Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leipzig
Merken

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer mit über vier Promille in Leipzig

Passanten haben am Dienstag in Leipzig einen 41-jährigen Mann gefunden, der sturzbetrunken war. Er hatte rund 4,36 Promille Alkohol im Blut - und fuhr in dem Zustand Auto.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei ermittelt gegen einen Mann, der in Leipzig mit rund 4,36 Promille Alkohol mit dem Auto unterwegs war.
Die Polizei ermittelt gegen einen Mann, der in Leipzig mit rund 4,36 Promille Alkohol mit dem Auto unterwegs war. © Heiko Becker/dpa (Symbolfoto)

Leipzig. Am Dienstagmittag sorgte ein betrunkener Autofahrer für einen Polizeieinsatz in Leipzig. Die Beamten stoppten einen 41-jährigen Mann, der über vier Promille Alkohol im Körper hatte.

Wie eine Polizeisprecherin am Mittwochvormittag mitteilt, meldete ein Passant der Polizei ein schräg stehendes Fahrzeug auf der Hohenheidaer Straße. Der Zeuge vermutete einen medizinischen Notfall oder einen betrunkenen Fahrer.

Alarmierte Polizeibeamten fanden daraufhin vor Ort den beschriebenen VW an der angegebenen Stelle. "Der 41-jährige Fahrer lag inzwischen am rechten Fahrbahnrand umgeben von Rettungskräften und Ersthelfern", so die Sprecherin. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten mehrere leere Alkoholflaschen.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten: "Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert, der umgerechnet einer Blutalkoholkonzentration von 4,36 Promille entsprach", teilt die Polizeisprecherin mit. Aufgrund seines Zustands wurde der Mann umgehend in ein Krankenhaus gebracht, in dem später auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Polizei entzog dem Fahrer die Fahrerlaubnis und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. (SZ/ehl)