Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Security-Mitarbeiter im Hauptbahnhof Leipzig attackiert und verletzt

Ein 29-Jähriger greift mit einem scharfen Gegenstand einen Sicherheitsmann an. Dabei hatte der junge Mann bereits Hausverbot.

 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Straßenbahn und ein Bus fahren am Leipziger Hauptbahnhof vorbei.
Eine Straßenbahn und ein Bus fahren am Leipziger Hauptbahnhof vorbei. © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild

Leipzig. Ein 29-Jähriger soll im Leipziger Hauptbahnhof einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen und ihn dabei verletzt haben. Er habe mit einem scharfen Gegenstand mehrfach in Richtung des Kopfes des anderen Mannes gestochen, teilte die Polizei am Montag mit. Dieser habe Stichverletzungen erlitten.

Der 29-Jährige sei nach dem Angriff an Samstag vorläufig festgenommen und am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ aufgrund des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Haftbefehl.

Nach Angaben der Polizei hatte der Beschuldigte Hausverbot im Hauptbahnhof und wurde deshalb von dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert. Daraufhin sei der 29-Jährige auf ihn losgegangen. Der Mitarbeiter habe den Mann schließlich mit Hilfe eines Kollegen überwältigen und der Polizei übergeben können. (dpa)