Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Update Sachsen
Merken

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst kostet Sachsens Kommunen 830 Millionen

Wegen der Tarifeinigung im öffentlichen Dienst kommen auf Sachsens Städte und Gemeinden deutliche Mehrkosten zu. Vor allem in finanzschwachen Gemeinden drohen höhere Gebühren für alle Bürger.

Von Gunnar Saft
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Skyline von Leipzig mit dem City-Hochhaus (l-r) und dem Wintergartenhochhaus. Die Stadt kostet die Tarifeinigung in zwei Jahren 45 Millionen Euro.
Die Skyline von Leipzig mit dem City-Hochhaus (l-r) und dem Wintergartenhochhaus. Die Stadt kostet die Tarifeinigung in zwei Jahren 45 Millionen Euro. © Jan Woitas/dpa (Symbolfoto/Archiv)

Dresden. Der jüngste Tarifabschluss für die insgesamt 2,5 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen setzt auch Sachsens Landkreise und Gemeinden finanziell unter Druck. Die kommunalen Arbeitgeber warnen nun vor negativen Auswirkungen auf alle Bürger.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.