Leipzig
Merken

Pedelec-Fahrer verletzt Polizisten in Leipzig schwer

Bei einer Verkehrskontrolle in Leipzig hat ein Pedelec-Fahrer einen Polizisten angefahren. Der Beamte musste ins Krankenhaus.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Elektromoter von Pedelecs darf seinen Fahrer nur bis zu einem Tempo von 25 km/h beim Treten unterstützen.
Der Elektromoter von Pedelecs darf seinen Fahrer nur bis zu einem Tempo von 25 km/h beim Treten unterstützen. © Symbolfoto/Robert Günther/dpa

Leipzig. Bei einer Verkehrskontrolle hat ein 46-Jähriger in Leipzig einen Polizisten mit seinem Pedelec angefahren und schwer verletzt.

Der Polizist habe ihm am Samstag an der Hermann-Liebmann-Straße mehrfach signalisiert anzuhalten - und sei dann auf den Radweg getreten, informierte die Polizeidirektion am Sonntag. Daraufhin habe der 46-Jährige Gas gegeben und mit seinem Gefährt den Polizisten erfasst. Dessen Verletzungen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der Fahrer stand den Angaben nach unter Einfluss von Rauschmitteln. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und unerlaubten Drogenbesitzes ermittelt. (dpa)