Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leipzig
Merken

Rentner in Leipzig von Auto erfasst und gestorben

Ein 75-Jähriger überquerte am Sonntagabend eine Straße bei roter Ampel. Ein 74-jähriger Autofahrer erfasste ihn. Der Fußgänger starb wenig später im Krankenhaus.

Von Erik-Holm Langhof
 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bei einem Unfall im Leipziger Südwesten wurde ein 75-Jähriger am Sonntagabend schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er jedoch kurze Zeit später an seinen Verletzungen starb.
Bei einem Unfall im Leipziger Südwesten wurde ein 75-Jähriger am Sonntagabend schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er jedoch kurze Zeit später an seinen Verletzungen starb. © Erik-Holm Langhof (Symbolfoto)

Leipzig. In Leipzig ist ein 75 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst worden und in einer Klinik gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überquerte der Mann am Sonntagabend trotz roter Ampel die Elsterstraße im Leipziger Südwesten.

Daraufhin sei er von dem Auto eines 74-Jährigen erfasst worden. Der Rentner wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wenig später erlag er dort seinen Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Der entstandene Sachschaden wurde mit circa 2.000 Euro beziffert. Neben dem Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Leipzig, der vor Ort die Ermittlungen aufnahm, war auch ein Sachverständiger im Einsatz.