merken
Sachsen

Leipziger Löwenbabys brauchen Namen

Fünf Monate sind die von ihrem Vater betreuten drei überlebenden Löwen alt. Jetzt ruft der Zoo zur Namenssuche auf. Und ein Versuch mit der Mutter steht an.

Die drei noch namenlosen Löwenjungen mit ihrem Vater Majo (r).
Die drei noch namenlosen Löwenjungen mit ihrem Vater Majo (r). © Zoo Leipzig

Leipzig. Die drei Löwenbabys im Leipziger Zoo sollen bald Namen bekommen. Zoo- und Löwenfreunde können bis zum 7. Juni 2020 je einen weiblichen und einen männlichen Vorschlag unter www.zoo-leipzig.de/namensaufruf einreichen, wie der Zoo am Montag mitteilte. 

Weiterführende Artikel

Jetzt muss Papa Löwe ran

Jetzt muss Papa Löwe ran

Weil das Muttertier im Leipziger Zoo zwei kleine Löwen tötete, soll nun der Vater auf den Rest der Familie aufpassen.

Drama im Leipziger Zoo

Drama im Leipziger Zoo

Zwei der fünf kleinen Löwen sind tot, nachdem ihre Mutter durch eine Impfung ungewöhnlich aggressiv geworden ist.

Am 25. und 26. Dezember hatte die Löwenmutter Kigali Fünflinge auf die Welt gebracht. Nach einer routinemäßigen Impfung hatte die Löwin ihren Nachwuchs attackiert und zwei Jungtiere tödlich verletzt. Seitdem kümmert sich Vater Majo um den verbliebenen Kater und seine beiden Schwestern.

Anzeige
Internationaler Tag der Pflege
Internationaler Tag der Pflege

Der Internationale Tag der Pflege findet jährlich am 12. Mai, am Geburtstag von Florence Nightingale statt.

Löwenmutter Kigali ist nach Angaben des Zoos in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gehege ihrer Jungen. Wenn die Jungtiere größer, schwerer und geschickter seien, soll darauf hingearbeitet werden, das Rudel zu vereinen. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen