merken

Leipzig

Leipzigerin macht schlechten Scherz

Bei der Sicherheitskontrolle am Düsseldorfer Flughafen hat eine Passagierin behauptet, Sprengstoff im Handgepäck zu haben.

Die Sicherheitskontrolle am Düsseldorfer Flughafen.
Die Sicherheitskontrolle am Düsseldorfer Flughafen. © dpa

Düsseldorf. Wenn es ein Witz war, dann war es ein sehr schlechter: Bei der Handgepäckkontrolle am Düsseldorfer Flughafen hat eine Passagierin aus Leipzig nach Polizeiangaben behauptet, Sprengstoff im Handgepäck zu haben. Allerdings bestätigte sich das bei der Durchsuchung ihrer Sachen durch das Sicherheitspersonal nicht, wie die Bundespolizei am Montag zu dem Vorfall von Freitagnachmittag mitteilte. 

Die 49-Jährige habe sich bei ihrer Befragung zudem provokativ verhalten. Warum sie sich selbst bezichtigte, blieb unklar. 

Anzeige
Zwischen Säge und Spänen

Wer Lust auf eine kreative und coole Ausbildung hat, der sollte nicht lange zögern und sich für eine Lehre zum Tischler bewerben!

Gegen sie wird wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt. Der Flug nach Singapur startete ohne sie. (dpa)