merken

Leisnig hofft auf Zuschüsse

In Gebäude sollen im Dachgeschoss Deckenmalereien konserviert werden, stehen Arbeiten an Türen, Wänden und Fußböden an.

© André Braun

Leisnig. Bis vorige Woche konnten die nächsten Anträge auf Leader-Förderung beim Koordinierungskreis „Sachsenkreuz plus“ eingereicht werden. Leisnig hat das getan und sich um Zuschüsse für das Stadtgut bemüht, wie Bürgermeister Tobias Goth (CDU) sagte. Dort sollen im Dachgeschoss Deckenmalereien konserviert werden, stehen Arbeiten an Türen, Wänden und Fußböden an. Weiterhin muss etwas an der Außenfassade passieren. Besonders im Sockelbereich ist der Handlungsbedarf deutlich zu sehen. Darüber hinaus soll der Ausleger mit Hinweis auf Gästeamt, Bibliothek und Lutherausstellung überarbeitet werden. Und es gibt Pläne für den Eingangsbereich. Derzeit liegt eine Menge Werbematerial in den Nischen im Durchgang zur Bibliothek aus. Ein Windstoß kann das alles durcheinanderwirbeln. Deshalb ist vorgesehen, dort vernünftige Halterungen für Werbematerial anzubringen.

Letztlich bemüht sich die Kommune um Fördergeld fürs Marketing. Klappt das, soll wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Verkehrsverein eine Info-Stelle am Marktplatz eingerichtet werden.

Anzeige
Kontaktlose Bezahllösung für Händler
Kontaktlose Bezahllösung für Händler

Der QR-Code von PayPal bietet Ladenbesitzern eine neue Möglichkeit Zahlungen vor Ort kontaktlos, schnell und sicher zu empfangen.

Am 27. Juni trifft das Entscheidungsgremium von „Sachsenkreuz plus“ eine Vorauswahl. Das letzte Wort allerdings hat das Landratsamt. (DA/sig)