merken

Döbeln

Lessing-Gymnasium ist digitale Schule

Die Schule ist als eine von zehn vom Kultusminister ausgezeichnet worden.

„Diese Schulen sind Vorreiter beim digitalen Wandel, den Schule in den kommenden Jahren durchlaufen muss“, sagte Kultusminister Christian Piwarz.
„Diese Schulen sind Vorreiter beim digitalen Wandel, den Schule in den kommenden Jahren durchlaufen muss“, sagte Kultusminister Christian Piwarz. © Archiv: Robert Michael

Dresden/Döbeln. Das Döbelner Lessing-Gymnasium ist eine von zehn Bildungseinrichtungen, die am Montag in Dresden vom sächsischen Bildungsministerium als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet wurden. 

MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Neben dem normalen Unterricht führen die ausgezeichneten Schulen spezielle Projekte durch, nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil, bieten eine praxisnahe Berufsorientierung für MINT-Berufe an, pflegen Kontakte mit Wirtschaftsunternehmen und motivieren speziell Mädchen, sich dafür zu begeistern, so das Kultusministerium. Derzeit gibt es 25 MINT-Schulen in Sachsen.

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

„Die Schulen sind engagierte MINT-Botschafter. Sie bauen Vorurteile gegenüber den naturwissenschaftlichen Fächern ab. Sie wecken mit spannenden und praxisnahen Projekten die Neugier bei den Schülern und motivieren sie. Damit stellen sie die Weichen, um Fachkräfte zu gewinnen, die die Wirtschaft dringend braucht. Diese Schulen sind zugleich Vorreiter beim digitalen Wandel, den Schule in den kommenden Jahren durchlaufen muss“, sagte Kultusminister Christian Piwarz.

Das Lessing-Gymnasium ist mit zwei weiteren Bildungseinrichtungen zusätzlich als „Digitale Schule“ geehrt worden. Das Lessing-Gymnasium hatte im vergangenen Jahr sein gesellschaftliches Profil in das Profil „Medienkompetenz in einer digitalisierten Gesellschaft“ weiterentwickelt. Dabei spielt der kritische Umgang mit den digitalen Medien eine wesentliche Rolle. Die Schüler lernen, Informationen im Internet zu finden und zu bewerten. Sie lernen das Kommunizieren, etwas über Recht im Netz, die Gestaltung von Webseiten und die Macht der Medien.