merken

Lesung im Haus der Kirche

„Nur der Himmel blieb derselbe“ ist der Titel einer Lesung mit dem Historiker Christopher Spatz am 16. November 19 Uhr im Haus der Kirche, Markt 10. Darin erzählen Ostpreußens Hungerkinder: „Der Kampf...

„Nur der Himmel blieb derselbe“ ist der Titel einer Lesung mit dem Historiker Christopher Spatz am 16. November 19 Uhr im Haus der Kirche, Markt 10. Darin erzählen Ostpreußens Hungerkinder: „Der Kampf ums Brot war kein menschlicher mehr“, heißt es in dem Buch, das von einer großen humanitären Katastrophe nach dem Zweiten Weltkrieg berichtet. Im nördlichen Ostpreußen starben über 100 000 Menschen an Seuchen und Unterernährung. Kinder waren plötzlich auf sich allein gestellt, kamen in sowjetische Heime oder flohen nach Litauen und wurden zu „Wolfskindern“. Christopher Spatz hat die Geschichten von 50 Überlebenden aufgezeichnet und damit ein lange verschwiegenes Thema als erschütterndes Dokument ins öffentliche Bewusstsein geholt. Die Lesung mit anschließender Diskussion ist eine Veranstaltung von Evangelischer Akademie Meißen und der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Afra Meißen. Der Eintritt ist frei. (SZ)

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.