merken

Kamenz

Lesung zum Thema Cybermobbing

Die Stadtbibliothek Kamenz lädt für den 7. Oktober vor allem Jugendliche ein. Eine Wissenschaftlerin zeigt Gefahren im Netz auf. 

Annette Weber schreibt Jugendbücher, die sich mit Problemen, wie Sucht, Selbstverletzung oder Ess-Störungen auseinandersetzen.
Annette Weber schreibt Jugendbücher, die sich mit Problemen, wie Sucht, Selbstverletzung oder Ess-Störungen auseinandersetzen. © Foto: Annette Weber

Kamenz. Am Montag, dem 7. Oktober, lädt die Bibliothek im Lessinghaus um 19 Uhr ein, sich über das Thema „Cybermobbing bei Jugendlichen“ zu informieren. Der Eintritt ist frei. Zu Gast ist die Autorin Annette Weber aus Paderborn. Die ehemalige Lehrerin, die 25 Jahre im Schuldienst war, hat mittlerweile über 90 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. In ihrem Buch „See you“ (Ich sehe dich!) beschreibt sie ein junges Mädchen, das leidenschaftlich tanzt und davon träumt berühmt zu werden. Es gelingt ihr, im Livestream viele Freunde zu gewinnen. Aber ein seltsamer Unbekannter macht ihr plötzlich Angst … 

Chatten, surfen, skypen – die Internetnutzung gehört zum Alltag von Schülern. Deshalb sind sie besonders durch Bedrohungen oder Belästigungen über Smartphones, E-Mails, Websites, Foren, Chats und Communities gefährdet. Das, was sich früher auf dem Schulhof abspielte, findet heute im virtuellen Raum statt. Vielfach mangelt es an Aufklärung über die Formen der Diffamierung über elektronische Kommunikationsmittel. 

Anzeige
Gespenstisch, gruselig, geheimnisvoll

Drei Tage lang stimmt der ELBEPARK in Dresden die kleinen und großen Besucher Ende Oktober auf Halloween ein. Wohlfühlgrusel beim Shopping garantiert.

Diesem Thema widmet sich vom 1. bis 11. Oktober der Aktionskreis Suchtprophylaxe des Landkreises Bautzen mit Veranstaltungen. Die Kamenzer Bibliothek ist erneut Kooperationspartner und beteiligt sich neben der öffentlichen Lesung am Abend auch mit einer Schülerveranstaltung am Vormittag. (SZ)