merken

Letzte Chance auf Aussicht

In Kürze beginnt die Sanierung des Weifbergturms. Das beliebte Ausflugsziel in Hinterhermsdorf wird dafür länger gesperrt.

© Dirk Zschiedrich

Von Dirk Schulze

Hinterhermsdorf. Wer in dieser Saison noch einmal den Rundumblick vom Weifbergturm genießen möchte, der muss sich ranhalten. Der knapp 37 Meter hohe Aussichtsturm auf dem Weifberg in Hinterhermsdorf wird demnächst saniert und dafür mindestens bis August gesperrt, anfangs war gar von einer Schließung bis zum Winter die Rede. Die Bauarbeiten sollen im Juni starten, der genaue Termin für die Sperrung ist derzeit noch nicht bekannt.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Die ersten Aufträge für die Turmsanierung hat der Sebnitzer Stadtrat bereits vergeben. Den Hauptanteil übernimmt eine Zimmerei- und Holzbaufirma aus Mühlsdorf. Ihre Aufgabe wird es sein, die verwitterten und morschen Balken und Bretter des im wesentlichen aus Holz errichteten Turmes auszutauschen und so zu behandeln, dass das Material der Witterung künftig länger standhält – sofern das überhaupt möglich ist. Der hölzerne Turm wurde im Jahr 2000 eingeweiht und stand zuletzt aufgrund seines kritischen Zustands kurz vor der Sperrung.

Für die jetzt beauftragten Arbeiten, zu denen auch das Einrichten und der anschließende Rückbau einer Baustraße durch eine Landschaftsbaufirma gehören, werden insgesamt 217 000 Euro fällig und damit gut 30 000 Euro weniger als für diesen Teil kalkuliert.

Später kommt noch mehr hinzu. Am Fuße des Turms ist ein überdachter Rastplatz für Wanderer, Ausflügler und Radfahrer geplant. Auf der Aussichtsplattform sollen neue Hinweistafeln angebracht werden und auf den Treppen ein Erlebnispfad für Kinder entstehen. Für das Gesamtprojekt waren 360 000 Euro eingeplant, der Großteil aus Fördermitteln des Freistaats.