merken

LHV weiterhin Talentestützpunkt 

Der Verein hat die Bestätigung des Landessportbundes  Sachsen erhalten.

© Foto: LHV Hoyerswerda

Hoyerswerda. Die vorbildliche Nachwuchsarbeit sorgte auch 2019 dafür, dass der Lausitzer Handball-Verein (LHV) als Talentestützpunkt des Landessportbundes Sachsen benannt wurde. Damit zeigt sich auch der Erfolg des konzeptionellen Umdenkens vor Jahren, teilt der LHV mit. „In der Ersten Männermannschaft stehen ausschließlich Spieler aus der Region. Dazu bekommen im Team immer wieder junge Sportler aus dem eigenen Nachwuchs die Chance, sich in der Mannschaft zu etablieren“. Diese Entwicklung soll auch zukünftig kontinuierlich fortgesetzt werden und schon in den nächsten Spielen die nächsten Eigengewächse ihre Chance bekommen, heißt es weiter. Andere Spieler haben sich mittlerweile zu Führungsspielern in der Mannschaft entwickelt und zeigen mit ihrer Leistung und ihrem Engagement wie weit man mit viel Fleiß kommen kann.

Erfolgsrezept Grundschulliga

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Frühlingsfest bei Hyundai

Geschenke & Neuheiten am 23. März von 9 bis 15 Uhr! Zum Start in den Frühling verteilt die TG Automobile GmbH in Bautzen, Hoyerswerda und Görlitz Geschenke.  

Diese positive Entwicklung ist laut LHV maßgeblich mit der VBH-Handball-Grundschulliga verbunden. Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder drei Turniere. Das zweite findet am 16. März ab 10 Uhr in der Turnhalle des BSZ „Konrad Zuse“ statt. Nach der Grundschulzeit besteht für die Jungs die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Altersklassen im Verein weiterzu- entwickeln, bis hin zum Sprung in den Männerbereich. „Die Kinder und Jugendlichen werden dabei immer von unseren tollen Trainern unterstützt und begleitet“, freut ich Conni Böhme, Trainer der Sachsenliga-Mannschaft. „All dieses Engagement wird nun wiederholt mit der Anerkennung als Talentestützpunkt Handball in Sachsen geehrt. Daher vielen Dank allen für ihre tolle Arbeit! (LHV)