merken

Liebe, Tanz und Geisternacht

In Rammenau lockt der Herbstball, in Moritzburg die Hochzeitsmesse. Außerdem toben Geister durch den Irrgarten in Kleinwelka, und die Semperoper bietet ganz besondere Einblicke. Unsere Tipps zum Wochenende.

© dpa

In Rammenau lockt der Herbstball, in Moritzburg die Hochzeitsmesse. Außerdem toben Geister durch den Irrgarten in Kleinwelka, und die Semperoper bietet ganz besondere Einblicke. Unsere Tipps zum Wochenende.

Die Tipps zum Wochenende

Geisternacht im Irrgarten Kleinwelka. Für Sonnabend sind alle in den Irrgarten Kleinwelka eingeladen, die sich wieder einmal so richtig gruseln wollen. Bei der Geisternacht, die um 18 Uhr beginnt, treiben allerlei schaurige Gestalten ihr Unwesen. Ab 19.30 Uhr ist eine Zaubershow mit Thomas Majka zu erleben. 20.30 Uhr zeigt das Artistenstudio Bautzen Akrobatik vom Feinsten. 21.30 Uhr beginnt die Feuershow mit den Angels in Motion und 22.30 Uhr gibt’s ein Feuerwerk.
Geisternacht im Irrgarten Kleinwelka. Für Sonnabend sind alle in den Irrgarten Kleinwelka eingeladen, die sich wieder einmal so richtig gruseln wollen. Bei der Geisternacht, die um 18 Uhr beginnt, treiben allerlei schaurige Gestalten ihr Unwesen. Ab 19.30 Uhr ist eine Zaubershow mit Thomas Majka zu erleben. 20.30 Uhr zeigt das Artistenstudio Bautzen Akrobatik vom Feinsten. 21.30 Uhr beginnt die Feuershow mit den Angels in Motion und 22.30 Uhr gibt’s ein Feuerwerk.
Oldtimer und Tanzmusik  Cunewalde. Zu ungewöhnlicher Zeit öffnet das Cunewalder Kraftfahrzeugmuseum am Sonnabend. Von 18 bis 23 Uhr kann die Ausstellung im Dreiseitenhof Blaue Kugel im Schein von Karbidlampen und alten Lichterketten besichtigt werden. Um 18 Uhr starten Oldtimer-Besitzer zu einer Dämmerungsausfahrt. Gäste ohne eigenes Fahrzeug können in einem Ikarus-Bus dabei sein. Am Abend spielt die Band „Fünf an der Feier“ tanzbare Musik.
Oldtimer und Tanzmusik Cunewalde. Zu ungewöhnlicher Zeit öffnet das Cunewalder Kraftfahrzeugmuseum am Sonnabend. Von 18 bis 23 Uhr kann die Ausstellung im Dreiseitenhof Blaue Kugel im Schein von Karbidlampen und alten Lichterketten besichtigt werden. Um 18 Uhr starten Oldtimer-Besitzer zu einer Dämmerungsausfahrt. Gäste ohne eigenes Fahrzeug können in einem Ikarus-Bus dabei sein. Am Abend spielt die Band „Fünf an der Feier“ tanzbare Musik.
Herbstball im Schloss Rammenau. Der Rammenauer Herbstball, eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Barockschlosses, findet am Sonnabend zum zweiten Mal statt. An diesem Abend erstrahlt das Barockschloss Rammenau in den schönsten Herbstfarben. Für die Gäste sind die Tische in der Beletage des Schlosses festlich geschmückt. Es gibt Livemusik zum Tanzen. Die Musiker der Dresdner Galaband Fridtjof Laubner gestalten den Abend. In den Tanzpausen serviert das schlosseigene Restaurant ein leckeres Buffet.
Herbstball im Schloss Rammenau. Der Rammenauer Herbstball, eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Barockschlosses, findet am Sonnabend zum zweiten Mal statt. An diesem Abend erstrahlt das Barockschloss Rammenau in den schönsten Herbstfarben. Für die Gäste sind die Tische in der Beletage des Schlosses festlich geschmückt. Es gibt Livemusik zum Tanzen. Die Musiker der Dresdner Galaband Fridtjof Laubner gestalten den Abend. In den Tanzpausen serviert das schlosseigene Restaurant ein leckeres Buffet.
Militärtechnik im Blick Großgrabe. Die Militärtechnikfreunde Großgrabe laden vom 22. bis 24. September zum 11. Treffen ein. Veranstaltungsort ist die Forstmühle. Die Anreise erfolgt Freitag. Abends lockt ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer. Das volle Programm startet Sonnabend. Auf die Gäste warten Fahrten durchs Gelände, eine Ausstellung von Militärtechnik, Panzerfahrten sowie der Verkauf von militärtechnischen Sachen und Büchern. RC-Modelle sind außerdem in voller Aktion zu erleben. Ebenso wie Donnerschläge aus einer echten historischen Kanone. Essen gibt es aus der Gulaschkanone und vom Grill. Im Angebot sind außerdem ukrainische Spezialitäten. Die Kinderarche bietet einen Kuchenbasar an. Der Besucherparkplatz befindet sich an der Kiesgrube, ein Bus-Transfer ist eingerichtet.
Militärtechnik im Blick Großgrabe. Die Militärtechnikfreunde Großgrabe laden vom 22. bis 24. September zum 11. Treffen ein. Veranstaltungsort ist die Forstmühle. Die Anreise erfolgt Freitag. Abends lockt ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer. Das volle Programm startet Sonnabend. Auf die Gäste warten Fahrten durchs Gelände, eine Ausstellung von Militärtechnik, Panzerfahrten sowie der Verkauf von militärtechnischen Sachen und Büchern. RC-Modelle sind außerdem in voller Aktion zu erleben. Ebenso wie Donnerschläge aus einer echten historischen Kanone. Essen gibt es aus der Gulaschkanone und vom Grill. Im Angebot sind außerdem ukrainische Spezialitäten. Die Kinderarche bietet einen Kuchenbasar an. Der Besucherparkplatz befindet sich an der Kiesgrube, ein Bus-Transfer ist eingerichtet.
Tipps für Heiratswillige Moritzburg. Brautkleider, Hairstyling, Trauredner, Hochzeitsentertainer, Festfotografen, Herrenausstatter, Floristen, Flitterwochenplaner und Konditoren: Am Sonntag dreht sich in Moritzburg wieder alles rund ums Heiraten. In Adams Gasthof können sich Paare zur Hochzeitsmesse von den neuesten Trends inspirieren lassen.  So., 10 bis 18 Uhr, Adams Gasthof, Markt 9, Eintritt: 5 Euro.
Tipps für Heiratswillige Moritzburg. Brautkleider, Hairstyling, Trauredner, Hochzeitsentertainer, Festfotografen, Herrenausstatter, Floristen, Flitterwochenplaner und Konditoren: Am Sonntag dreht sich in Moritzburg wieder alles rund ums Heiraten. In Adams Gasthof können sich Paare zur Hochzeitsmesse von den neuesten Trends inspirieren lassen. So., 10 bis 18 Uhr, Adams Gasthof, Markt 9, Eintritt: 5 Euro.
Offene Türen in der Oper Dresden. Die Semperoper öffnet am Sonntag wieder ihre Türen für einen kostenlosen Blick hinter die Kulissen. Interessierte können das Opernhaus, das Funktionsgebäude sowie das Werkstattgelände erkunden und sich in zahlreichen Angeboten über die vielen Arbeitsbereiche der Oper informieren. Künstler und Mitarbeiter geben Antwort auf viele Fragen sowie Kostproben ihres Könnens. So. 11 bis 17 Uhr, Semperoper, Theaterplatz
Offene Türen in der Oper Dresden. Die Semperoper öffnet am Sonntag wieder ihre Türen für einen kostenlosen Blick hinter die Kulissen. Interessierte können das Opernhaus, das Funktionsgebäude sowie das Werkstattgelände erkunden und sich in zahlreichen Angeboten über die vielen Arbeitsbereiche der Oper informieren. Künstler und Mitarbeiter geben Antwort auf viele Fragen sowie Kostproben ihres Könnens. So. 11 bis 17 Uhr, Semperoper, Theaterplatz
Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.