merken

Löbau

Lieferung für Waggonbau gestoppt

Die Polizei hat in Löbau zwei Schwerlasttransporte kontrolliert, die von Frankreich nach Niesky unterwegs waren. Doch den Fahrern fehlte etwas.

Symbolbild.
Symbolbild. © Sven Hoppe/dpa

Zwei türkische Schwerlasttransporte sind am Montagvormittag auf der Weststraße in Löbau ins Visier der Lkw-Kontrolleure der Polizei geraten. Diese waren mit Fahrgestellen für den Waggonbau beladen und damit von Frankreich nach Niesky unterwegs, berichtet diese.

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Nächste Waggonbau-Lieferung gestoppt

Erneut hat die Polizei in Löbau Schwerlasttransporte kontrolliert, die Teile nach Niesky liefern sollten. Erneut fehlten den Fahrern Genehmigungen.

Die beiden türkischen Fahrer im Alter von 55 und 37 Jahren konnten die erforderlichen Genehmigungen nicht vorweisen. Unter anderem fehlte die Erlaubnis für die fast zwei Meter Überlänge plus nochmals circa zweieinhalb Meter Ladungsüberhang. Auch für die genutzten Sattelzugmaschinen gab es keinen Nachweis. Bis zur Vorlage der Dokumente bleiben die Transporte nun zunächst stehen. Bußgeldverfahren folgen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.