merken

Linde musste neuer Kreuzung weichen

Die Nickritzer beschwerten sich über die Fällung. Es war ein Wahrzeichen des Ortes.

Die alte Linde - eine Wahrzeichen von Nickritz - musste gefällt werden. An dieser Stelle soll eine Kreuzung entstehen. ©  Sebastian Schultz

Riesa. Die alte Winterlinde im Riesaer Ortsteil Nickritz musste für den in diesem Jahr geplanten Ausbau der Auenwaldstraße gefällt werden. Das erklärte eine Rathaussprecherin auf Nachfrage der SZ, nachdem mehrere SZ-Leser die Fällung des Dorf-Wahrzeichens Ende Februar kritisiert hatten. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Die Kreuzung an der Auenwaldstraße werde im Zuge des Ausbaus umgebaut, heißt es aus dem Rathaus weiter. Aus Verkehrssicherheitsgründen wäre eine Fällung in den nächsten zwei Jahren aber sowieso notwendig gewesen, da die Vitalität des Baumes nachließ und sich immer mehr Totholz bildete. Eine Ersatzpflanzung sei allerdings bereits geplant. (SZ/ste)