merken

Linke tritt nicht mehr für CDU an

Die Christdemokraten schicken bei der Kommunalwahl elf Kandidaten ins Rennen. Ein langjähriger Gemeinderat fehlt aber auf der Liste.

Die Nünchritzer CDU hofft bei der Kommunalwahl auf viele Stimmen in der Wahlurne.
Die Nünchritzer CDU hofft bei der Kommunalwahl auf viele Stimmen in der Wahlurne. ©  dpa / Symbolbild

Nünchritz. Hans-Jürgen Linke tritt nach fast 25 Jahren als Nünchritzer Gemeinderat nicht mehr bei der Kommunalwahl im Mai an. Das hat der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende jetzt auf Anfrage der Sächsischen Zeitung bestätigt. „Irgendwann ist auch mal Schluss“, so Hans-Jürgen Linke. 

Die Suche nach Kandidaten sei dieses Jahr nicht ganz einfach gewesen, am Ende habe man aber elf gute Bewerber für Nünchritz aufstellen können. Wie viele der Kandidaten letztendlich in den Gemeinderat einziehen, will Hans-Jürgen Linke, der noch bis Mitte September Chef des CDU-Gemeindeverbandes Roda und Umgebung ist, aber nicht abschätzen. 

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

„Die Entscheidung liegt allein bei den Bürgern“, sagt Linke. „In den vergangenen Jahren ist aber vieles geworden in Nünchritz.“ So habe man beispielsweise Kindergarten und Schule gebaut. Derzeit stellt die CDU in Nünchritz acht von 18 Gemeinderäten. (SZ/ksh)

1. Monika Körner

2. Evelin Heinig

3. Dr. Holger Rautschek 

4. Marita Köpke

5. Gotthard Krause 

6. Dirk Bräuning 

7. André Kretzschmar 

8. Andreas Mittag

9. Guido Hartmann 

10. Sebastian Reichel 

11. Ute Giebler