merken

Kamenz

Litauische Keramik am Schwarzenberg

Beim traditionellen Töpfermarkt der Familie Holland in Elstra waren 32 Kollegen und wieder Hunderte Besucher zu Gast.

Klein Mia aus Elstra geht auf Tuchfühlung mit Keramikfiguren aus der litauischen Töpferei Artaga, die zum dritten Mal am Markt teilgenommen hat. © Matthias Schumann

Elstra. Der Töpfermarkt 2019 der Töpferei Holland in Elstra ist Geschichte. 32 Töpferkollegen aus nah und fern – darunter auch aus Polen und Litauen – präsentierten am vergangenen Wochenende ihre handgemachte Keramik. Dies geschah wie immer im grünen Frühlingsambiente des Stadtparks. Vor allem am Sonntag, bei weitaus besserem Wetter als am Sonnabend, wurde der Markt sehr gut besucht. Auch die Besucher kamen wieder aus größerer Entfernung nach Elstra, weil sich das Event bei Holland längst herumgesprochen hat.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die große SZ-Frühjahrsauktion startet

Bald geht es wieder los: Jetzt fleißig mitbieten und sparen – bei der großen SZ-Auktion.

Die Familien-Töpferei gibt es bereits seit 1744. Alle Teile werden in Elstra noch in Handarbeit hergestellt. Neben der Werkstatt mit der Produktion gibt es bei Hollands auch ein Lager auf einem der größten Topfböden der Oberlausitz. (SZ)