merken

Little Johns Nachfolger

Sebastian Hanke machte den Hauptsitz des Fahrradhändlers in Neukirch zum Gewerbehof. Mobilität spielt noch immer eine Rolle.

© Steffen Unger

Von Ingolf Reinsch

Neukirch. Nagelneue Traktoren neben fabrikneuen Fahrrädern – an der Neukircher Oststraße ein alltägliches Bild. Im Mai werden es vier Jahre, dass Sebastian Hanke mit seinem Technikservice von Tautewalde in den Nachbarort umzog. Anfangs war er Mieter bei Steffen John, dem Gründer der Marke Little John Bikes. Kurz darauf erwarb Sebastian Hanke das Grundstück. Steffen John verlegte seinen Firmensitz von Neukirch nach Dresden. Das Geschäft des pinkfarbenen Fahrradhändlers in der Oberlandgemeinde aber ist geblieben – nun als Mieter bei Sebastian Hanke.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Der Umzug im Jahr 2014 von Tautewalde nach Neukirch war definitiv eine gute Entscheidung, sagt der 35-jährige Medewitzer. Sein Unternehmen SH Technikservice, 2004 als Einzelfirma gegründet und 2016 zu einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) umfirmiert, vollzog seitdem eine erfolgreiche Entwicklung. Der Umsatz wuchs von 2014 bis 2017 um mehr als ein Viertel. Das Gebiet, das betreut wird, wurde größer. Die Zahl der Kunden wuchs – und auch die der Arbeitsplätze. Kerngeschäft ist der Handel und der Rundum-Service mit Land-, Forst- und Kommunaltechnik, vornehmlich der Marke Kubota, deren Vertriebspartner für die Landkreise Bautzen, Görlitz und Sächsische Schweiz/Osterzgebirge das Neukircher Unternehmen ist.

Bessere Präsentation

Der neue Standort bietet viel bessere Möglichkeiten, die Technik zu präsentieren. Unmittelbar an der Oststraße fallen die großen Maschinen auf. Doch auch die kleinere Technik in den Verkaufsräumen kann jetzt besser gezeigt und vorgeführt werden. Davon profitieren nicht nur Land- und Forstwirte sowie Kommunen, sondern auch Privatkunden. Mit dem Umzug nach Neukirch hatte das Unternehmen sein Sortiment um Gartentechnik namhafter Hersteller erweitert. Kürzlich kamen Erzeugnisse der Marken Stihl und Viking hinzu. Das Privatenkundengeschäft hatte Sebastian Hanke schon im Blick, als er einen neuen Standort suchte. Inzwischen beträgt der Anteil der Privatkunden am Firmenumsatz 15 bis 20 Prozent, sagt er.

Unternehmer Sebastian Hanke investierte in den vergangenen vier Jahren fast eine Million Euro am Standort Neukirch. So wurde das ehemalige Zentrallager von Little John Bikes zur Werkstatt umgebaut. Dort werden jetzt Land-, Forst- und Kommunalmaschinen gewartet und repariert. „Wir fahren mit unserem Werkstattwagen aber raus zu den Kunden“, sagt Sebastian Hanke. Zehn Mitarbeiter gehören zum Team, zwei mehr als vor vier Jahren. Drei bis vier neue Jobs könnten in den nächsten zwei Jahren hinzukommen, sowohl im Verkauf als auch in der Werkstatt, stellt der Firmenchef in Aussicht.

Mehrere Mieter

Das Betriebsgelände an der Straße, die von Neukirch nach Wilthen führt, ist rund einen Hektar groß. Steffen Hanke entwickelte das Areal zum Gewerbehof mit mehreren Mietern weiter. Dabei spielt Mobilität, so wie einst bei Steffen John, nach wie vor eine besondere Rolle. Zur rollenden Land-, Forst- und Kommunaltechnik des Unternehmens SH Technikservice kommen in getrennten Geschäften Fahrräder und Zubehör von Little John Bikes und ein Service für Mopedfreaks: die Simson-Garage, in der Heinz Telesklav Zweiräder, vornehmlich aus DDR-Produktion, aufmöbelt. Ein viertes Unternehmen auf dem Firmengelände beschäftigt sich mit dem Aufarbeiten von Resten der Industriearchitektur. Damit sind die Gewerbeflächen nahezu vollständig belegt, sagt Sebastian Hanke. Ungenutzt sind aktuell noch zwei Büroetagen – einst die Zentrale des bundesweit tätigen Fahrradhändlers.

Seit Donnerstag bis zum Sonnabend dieser Woche herrscht auf dem Firmengelände mehr Betrieb als sonst. Der SH Technikservice richtet seine Hausmesse aus. Gezeigt werden technische Neuheiten aus allen Sparten – von Traktoren und deren Anbauten bis zur Kettensäge. Besucher können probieren und soweit der Platz reicht, auch mal ein Stück Probe fahren.

www.sh-technikservice.de