merken
Döbeln

Live-Chat mit der Leisniger Geburtshilfe

Damit werdende Eltern trotz Corona die Geburtsklinik in Leisnig kennenlernen können, geht es digital in den Kreißsaal.

Dr. Janine Hofmann (links), Leiterin der Geburtshilfe der Helios-Klinik Leisnig, bietet gemeinsam mit ihrem Team einen Live-Video-Chat an. Auf diesem Weg können werdende Eltern und Geburtshelfer während der Corona-Pandemie in Kontakt treten und bleiben.
Dr. Janine Hofmann (links), Leiterin der Geburtshilfe der Helios-Klinik Leisnig, bietet gemeinsam mit ihrem Team einen Live-Video-Chat an. Auf diesem Weg können werdende Eltern und Geburtshelfer während der Corona-Pandemie in Kontakt treten und bleiben. © Helios

Leisnig. Seit mehr als einem Monat muss das Helios-Krankenhaus wegen der Corona-Krise auf Veranstaltungen wie die regelmäßigen Informationsabende für werdende Eltern verzichten. Das ist schlecht. „Gerade in der Zeit unmittelbar vor der Geburt haben Schwangere und werdende Väter oft viele Fragen“, sagt Dr. Janine Hoffmann, neue Oberärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe an der Helios-Klinik Leisnig. 

„Daher haben wir überlegt, Interessierten per Live-Chat die Möglichkeit zu geben, sich trotz der Corona-Einschränkungen einen persönlichen Eindruck von unserem Team und unseren Räumen zu machen und Fragen beantwortet zu bekommen“, so die Medizinerin weiter.

Anzeige
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark

Ab 13.05. bietet Boats & Friends wieder Boot-Trips auf der Neiße an. Sichere Dir jetzt 50% Frühbucher-Rabatt. Die Reservierung ist wie immer unverbindlich.

Der Chat, den es am Mittwoch, 6. Mai, um 18 Uhr zum ersten Mal geben wird, sei natürlich kein Ersatz für einen realen Informationsabend mit Kreißsaalführung, aber ein digital-interaktiver Weg, trotz Abstand auf die Bedürfnisse der werdenden Eltern einzugehen, den Kreißsaal zu zeigen und über aktuelle Regeln in der Geburtshilfe zu informieren.Voraussetzungen, um an dem Live-Chat teilzunehmen, ist ein Facebookzugang. 

„Wer eingeloggt ist, geht dann auf die Facebookseite der Helios-Klinik Leisnig und kann dort über Beiträge, Videos oder das Profilbild der Klinik den Chat verfolgen“, erklärt Kliniksprecherin Juliane Dylus den Ablauf. Fragen könnten die Teilnehmer direkt über die Chat- oder Kommentarfunktion stellen, aber auch schon im Vorfeld per Mail schicken.

Nach dem ersten Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe soll es dieses Angebot vorerst in 14-täglichem Rhythmus geben. Nächster Termin ist also schon der 20. Mai, wiederum ab 18 Uhr. (DA/sig)

Fragen per Mail an: [email protected]

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln