merken

Görlitz

Lkw-Fahrer gefährden Verkehr auf der A4

Einer der Fahrer verübte bei Kodersdorf ein Delikt, das zu den häufigsten Unfallursachen auf der Autobahn gehört. Nun erwarten ihn Konsequenzen.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild: dpa

Die Polizei hat am Dienstagvormittag wieder drei Brummi-Fahrer erwischt, die den  gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand auf der Autobahn nicht einhielten. Das teilt Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit. Die Beamten hielten die Lkw-Fahrer an den Gemarkungen Wachau, Burkau und Kodersdorf an und kontrollierten sie. Nach einer Belehrung fertigten die Polizisten die entsprechenden Anzeigen. 80 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg sind die Folgen für die Berufskraftfahrer. Laut Polizei zählt dieses Delikt zu den häufigsten Unfallursachen auf der Autobahn. (SZ)

Anzeige
Die Versicherung jetzt checken!

Im Spätherbst empfehlen Versicherungsexperten eine Überprüfung der eigenen Verträge – nicht nur bei der Kfz-Versicherung.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.