merken

Meißen

Lkw schiebt Mercedes vor sich her

Es ist der zweite Unfall an gleicher Stelle binnen eines Tages. Diesmal haben die Insassen Glück.

Der Mercedes-Fahrer übersah beim Anfahren offenbar den herannahenden Lkw. © Roland Halkasch

Am Vormittag war ein Mercedes Sprinter von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet, wenig später kam es am Parkplatz „Am Finkenberg“ auf der A13 zwischen Marsdorf und Radeburg zu einem weiteren Unfall. Wieder war ein Mercedes beteiligt, der sich möglicherweise auf dem Weg zu der derzeit in Dresden stattfindenden Veranstaltung „Mercedes Benz global training experience“ befand. 

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Kleintransporter kommt von Autobahn ab

Zwei Personen werden auf der A13 bei Marsdorf schwer verletzt. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen. 

Augenzeugen berichteten gegenüber einem Fotoreporter, der Mercedes-Benz CLA sei auf dem Seitenstreifen stehen geblieben. Als er wieder losfahfren wollte, übersag er offenbar einen von hinten kommenden Lkw. Der Trucker konnte nicht mehr bremsen und schob den Kombi vor sich her.

Beide Insassen des PKW hatten Glück und blieben unverletzt. Der nagelneue Mercedes wurde erheblich beschädigt. Es kam kurzzeitig zu Behinderungen auf der Richtungsfahrbahn Berlin. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.