merken

Lkw-Unfall sorgt für kilometerlangen Autobahn-Stau

Der Fahrer fuhr wegen gesundheitlicher Probleme in die Leitplanke.

© dpa

Bundesautobahn 4, Anschlussstelle Pulsnitz. Am Dienstagvormittag, gegen 8.30 Uhr, ist es auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz zu einem Lkw-Unfall gekommen, der in der Folge zu einem kilometerlangen Stau führte. Ein 51-Jähriger war mit seinem Lastwagen in Richtung Dresden unterwegs. Offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen verlor er kurzzeitig die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Durch die Bergung des Lkw, die sich aufgrund eines Loches im Tank schwierig gestaltete, sowie der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr mehrere Kilometer teilweise bis zur Anschlussstelle Burkau. Gegen 13 Uhr war der Laster geborgen und die Unfallstelle geräumt. (szo)

Aus dem Polizeibericht vom 10. Oktober

Lkw-Unfall sorgt für kilometerlangen Autobahn-Stau

Bundesautobahn 4, Anschlussstelle Pulsnitz. Am Dienstagvormittag, gegen 8.30 Uhr, ist es auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz zu einem Lkw-Unfall gekommen, der in der Folge zu einem kilometerlangen Stau führte. Ein 51-Jähriger war mit seinem Lastwagen in Richtung Dresden unterwegs. Offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen verlor er kurzzeitig die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Durch die Bergung des Lkw, die sich aufgrund eines Loches im Tank schwierig gestaltete, sowie der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr mehrere Kilometer teilweise bis zur Anschlussstelle Burkau. Gegen 13 Uhr war der Laster geborgen und die Unfallstelle geräumt. (szo)

Verlorenes Fahrzeugteil verursacht Unfälle

Bundesautobahn 4, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf Am Montagmorgen, gegen 9.15 Uhr, verlor ein bislang Unbekannter - offenbar ohne es zu merken - ein Fahrzeugteil auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Durch den folgenden Fahrverkehr wurde das Teil mehrfach hochgeschleudert und prallte dadurch zunächst gegen den Skoda eines 35-Jährigen und kurz darauf gegen den Golf einer 30-Jährigen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 1000 Euro. (szo)

Zwei Einbrüche in Niesky gescheitert

Niesky, Muskauer Straße/Bahnhofstraße. Am Montagmorgen stellte eine Zeugin fest, dass Unbekannte offenbar innerhalb der letzten Woche versucht hatten, in ein Gebäude an der Muskauer Straße in Niesky zu gelangen. An einer Tür verursachten die Täter Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Es gelang ihnen jedoch nicht, in das Innere des Hauses einzudringen. Auch in der Bahnhofstraße scheiterten offenbar Einbrecher an einer Eingangstür. Die Unbekannten verursachten bei ihrem Versuch in das Haus zu gelangen, Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Entwendet wurde nichts. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (szo)

Fahrzeuge im Oberland entwendet

Zittau/Ebersbach-Neugersdorf. In der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen haben in Zittau Unbekannte einen weißen Citroen Jumper entwendet. Der ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen RÜD A 5512 befand sich auf einem Firmengelände an der Theodor-Körner-Allee. Der Eigentümer gab den Neuwert des Wagens mit etwa 43 000 Euro an. Außerdem haben Unbekannte in der Nacht zu Montag in Ebersbach einen silbernen Skoda Octavia entwendet. Der etwa acht Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ERZ PA 933 befand sich an der Straße An der Felsenmühle. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 11000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet. (szo)

Parkscheinautomat beschädigt

Zittau. Unbekannte haben am Sonnabendvormittag in Zittau einen Parkscheinautomaten an der Inneren Weberstraße beschädigt. Die Täter zündeten offenbar im Ausgabefach einen Böller an. Durch die Explosion wurde die Elektronik komplett zerstört. Ein Verantwortlicher bezifferte den Schaden mit etwa 4 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (szo)

15 Garagen aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf. In Ebersbach sind Unbekannte in der Nacht zu Montag in einen Garagenkomplex an der Rathenaustraße eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Diebe unter anderem mehrere Komplettradsätze, einen Wagenheber, eine Poliermaschine, ein Ladegerät, Motorradbekleidung sowie ein Kleinkraftrad Simson S 53. Der bisherige Stehlschaden wurde mit rund 6 500 Euro beziffert. Weiterhin hinterließen die Täter einen Sachschaden von mindestens 1 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Moped wird gefahndet. (szo)

Kennzeichen gestohlen

Krauschwitz/OT Sagar. Wie der Polizei am Montag bekannt wurde, haben bislang Unbekannte in der Nacht zu Sonntag die hintere Kennzeichentafel von einem VW gestohlen. Der Golf war auf der Straße Unterdorf in Sagar abgestellt, als die Täter eines der polnischen Schilder mit dem Kennzeichen FZA 28682 entwendeten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach der Tafel. (szo)

Gebäudetür am Haltepunkt Neugersdorf aufgebrochen

Neugersdorf. Am Sonntag, gegen 23:15 Uhr, stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach mehrere Sachbeschädigungen am Haltepunkt Neugersdorf fest. Die Eingangstür des Bahnhofsgebäudes wurde aufgebrochen und mehrere Fenster im Erdgeschoss geöffnet. Holzplatten, die an den Fenstern angebracht waren, wurden abgeschraubt. Diese konnten aber weder am Bahnsteig noch im Inneren des Bahnhofsgebäudes festgestellt werden. Bei allen offen stehenden Fenstern wurden keine Glasscheiben beschädigt. Die Fenster wurden mittels Fensterknauf geöffnet. Der oder die Täter sowie mögliches Tatwerkzeug konnten vor Ort nicht festgestellt werden. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an die Bundespolizeiinspektion Ebersbach unter der Nummer 03586 76020. (szo)

1 / 8
Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.