merken

Löbau

Löbau will's wissen

Was wünschen sich die Löbauer, was könnte besser sein? Das will die Stadt von ihren Bürgern in einer Umfrage wissen.  

Schön sieht es aus, das Städtchen am Fuß des Löbauer Berges. Aber wie lebt es sich in Löbau?
Schön sieht es aus, das Städtchen am Fuß des Löbauer Berges. Aber wie lebt es sich in Löbau? © Archivfoto: Matthias Weber

Löbau will sich neue Ziele stecken - und fordert die Einwohner auf, dabei mitzuhelfen. Die Stadt will das Stadtentwicklungskonzept, das zuletzt 2008 überarbeitet wurde, bis zum nächsten Jahr wieder überarbeiten, teilt sie mit. Denn in den letzten Jahren hat es viele Veränderungen gegeben. Wirtschaft und Handel sind im Wandel, Digitalisierung und Klimawandel bringen ebenfalls viele Herausforderungen mit sich. 

Im Stadtentwicklungskonzept sind Strategien festgeschrieben wie und wohin sich eine Kommune entwickeln soll. Den veränderten Bedingungen müsse man sich nun anpassen, heißt es von der Stadt. Dabei wolle man sich auf die ganze Stadt aber auch auf Stadtteile konzentrieren, bestimmte Projekte und Maßnahmen ableiten. 

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Die Bürger sollen nun Anregungen und Hinweise liefern, aktuelle Themen und Anliegen ansprechen sowie konkrete Vorschläge zu Verbesserungen machen. Die Stadt hat dazu einen Fragebogen entworfen, den die Löbauer und die Bewohner der Ortsteile ausfüllen können. 

Er umfasst 19 Fragen, zum Teil müssen die Löbauer nur Kreuzchen machen, teilweise aber auch eigene Vorschläge formulieren. Gefragt wird zum Beispiel, was Löbau lebenswert macht oder welche zusätzlichen Angebote wünschenswert wären. Versorgung, Mobilität und bauliche Entwicklung sind Themen, zu denen nach der Meinung gefragt wird. 

Der Fragebogen kann auf der Internetseite der Stadt Löbau ausgedruckt und ausgefüllt im Technischen Rathaus abgegeben werden oder auch direkt online ausgefüllt werden. Spätester Abgabetermin für alle, die mitmachen wollen, ist der 8. November. (SZ)

Mehr Lokales:

www.saechsische.de/loebau