merken
Zittau

"Run" auf den Spenden-Adventskalender

45 Vereine aus Löbau-Zittau haben sich bei der Volksbank um Geld beworben, 24 kommen aber nur rein. Deshalb wird nun abgestimmt. Das sind die Projekte.

Symbolbild
Symbolbild © Monika Skolimowska/dpa (Symbolbild)

Wer kommt in den Spenden-Adventskalender der Volksbank Löbau-Zittau? Für 24 ist nur Platz, doch 45 Vereine und Initiativen haben sich beworben. Deshalb läuft bis zum 23. November eine Abstimmung, an der sich jeder beteiligen kann. Am 30. November wird eine Jury innerhalb der Volksbank auch ihre Favoriten und zusammen mit dem Ergebnis aus der Abstimmung die 24 Sieger wählen. Ab 1. Dezember wird dann jeder Verein mit seinem Projekt vorgestellt.

Die Volksbank bietet den Spenden-Kalender bereits zum dritten Mal an und vergibt darüber 6.500 Euro an regionale Vereine und Initiativen. "Ob Fußballverein, Musikchor oder soziale Initiative – Vereine tragen entscheidend dazu bei, dass das Leben in der Oberlausitz lebenswert ist", erklärt Sprecherin Doreen Fobe. "Dieses Engagement möchten wir fördern und sichtbar machen."

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Sie bewerben sich (von A bis Z):

Alpiner Skiverein Lausche

Erneuerung Kippstangen für Inlinertraining:

Projekt: Der ASVL e. V. zählt 260 Mitglieder – vom Vorschulkind bis zum Rentner. Und alle vereint eines: Die Freude am alpinen Skilauf – und das natürlich möglichst oft und lange an unserem Hausberg, der Lausche in Waltersdorf/OL. Wir sind Wettkampfausrichter, Liftbetreiber und auch ein fester Bestandteil des Tourismus im Zittauer Gebirge. Vereinsleben und regelmäßiger Trainingsbetrieb liegen uns genau so am Herzen wie der freudvolle Skilauf in Familie. In den letzten Jahren hat sich für das Sommertraining Inliner fahren sehr gut etabliert und wird auch rege angenommen. Dazu benötigen wir neben einer asphaltierten Gefällestrecke auch ausreichend Kippstangen, um so den Bewegungsablauf wie im Winter auf Schnee trainieren zu können. Die uns derzeit zur Verfügung stehenden Stangen sind in die Jahre gekommen und müssen dringend ersetzt werden. Das wollen wir – im Falle dass wir bei dieser Vereinsaktion Erfolg haben – realisieren. Wir hoffen - vielleicht mit etwas Glück - bei dieser Vereinsaktion die Kasse wieder etwas auffüllen zu können und so unser Vorhaben realisieren zu können. Das ist gerade in diesem Jahr besonders wichtig, da wir durch die „nicht stattgefundene“ Saison 2019/20 (kein Schnee, nicht ein einziger Lifttag!) und die ausgefallenen Veranstaltungen 2020 (Corona-Pandemie) keinerlei nennenswerte Einnahmen hatten, aber die Kosten natürlich weitergelaufen sind.

Anderswurzeln

Auguste77 - Dorfleben aktiv!

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den 150 Jahre alten und sanierungsbedürftigen Dreiseitenhof „Auguste77“ in Olbersdorf wieder zu neuem Leben zu verhelfen. Die Gebäude stehen aufgrund der ehemaligen Tagebauaktivitäten in Olbersdorf seit ca. 30 Jahren leer und sollen in Zukunft Ausgangpunkt für eine neue Dorfgemeinschaft aus Alteingesessenen, Rückkehrenden, Zugezogenen und Gästen aus aller Welt werden. Im September 2020 gab es bereits einen ersten Nachbarschaftstreff, bei dem Wünsche und Visionen für die Nutzung der Gebäude und des Grundstücks im Sinne des Wiederaufbaus einer Dorfgemeinschaft erstmals mit den Nachbarn zusammengetragen wurden. Nun wollen wir ambitioniert ins neue Jahr 2021 starten und mithilfe einer Strategieberatung und Supervision die vielen und unterschiedlichen Anliegen und Träume in zu einer gemeinsamen Vision einer demokratischen und solidarischen Dorfgemeinschaft formen und als gemeinsame Aktionen des Dorflebens planen.

Angelverein "Grundwasser" Oberoderwitz

Ziegeleiteich:

Unsere 73 Mitglieder sind ständig aktiv in der Hege und Pflege von Natur und Umwelt. Jedes Mitglied leistet dabei jährlich zahlreiche Arbeitsstunden. Insbesondere auch an unserem Vereinsteich - dem Ziegeleiteich in Oberoderwitz. Dort steht auch unser Vereinsdomizil/Gerätehaus, welches nunmehr im 30. Jahr unseres Bestehens mit Ausbesserungsarbeiten und neuen Anstrich innen und außen versehen werden soll. Die Projektmittel werden ausschließlich für Materialkosten aufgewendet.

Auf Augenhöhe

MittwochsCafé:

Das Projekt "MittwochsCafé" schafft einen Rahmen, in dem sich Menschen begegnen können, wo eine Verbindung zwischen Jung und Alt sowie Familien und Alleinstehenden entstehen kann, wo Austausch stattfindet, wo Freundschaften gebildet werden. Der Fokus wird auf ältere Menschen ohne Familienanschluss und junge Familien gelegt, indem durch bestimmte Aktivitäten das Gemeinschaftsgefühl und das Füreinander-Zeit-Haben gefördert wird.

Berthelsdorfer Karnevalsclub

Renovierung Umkleideräume für drei Funkengarden: 

Seit fast 50 Jahren gibt es unseren Verein, der damit der zweitälteste Karnevalsclub im ehemaligen Altkreis Löbau und einer der ältesten in der ganzen Oberlausitz ist. Genauso lange bebt in der Faschingszeit der Kretscham in Berthelsdorf. Seit zehn Jahren sind wir Eigentümer des Objektes und stets bemüht, durch Sanierungs-und Modernisierungsmaßnahmen die Attraktivität des Saales und damit auch die Anziehungskraft für unser Publikum zu erhöhen. Vor drei Jahren konnten wir sowohl einen barrierefreien Zugang als auch eine barrierefreie Toilette schaffen. Dadurch fällt es unseren körperlich beeinträchtigten Gästen viel leichter, fröhliche Stunden bei uns zu verbringen. Das ist für uns äußerst wichtig, da wir seit über 25 Jahren Ausrichter einer großen Faschingsveranstaltung für Menschen mit Behinderungen sind, die jedes Jahr mit großer Begeisterung besucht wird. Unsere Veranstaltungen richten sich an Gäste jeden Alters, denn natürlich gehören auch Kinder- und Seniorenfasching neben unseren Abendveranstaltungen zum Repertoire. Dazu trainieren bei uns ganzjährig rund 38 Mädchen und ein Junge in unseren drei Funkengarden, um mit ihren Tänzen zu begeistern. Wir sind stolz auf unsere Nachwuchskarnevalisten, deren Wohlergehen uns sehr am Herzen liegt. Darum wollen wir mit einer eventuellen Förderung in diesem Jahr auch den großen Umkleideraum der Garden renovieren und komplett umgestalten, sodass sowohl ausreichend Stauraum zum Lagern der Kostüme entsteht und trotzdem eine Räumlichkeit geschaffen wird, in der man sich gern aufhält und in der endlich auch eine ausreichend große Fläche für das sportliche Aufwärmen vor den Auftritten geschaffen wird. Vielen Dank für die Möglichkeit der Teilnahme an Ihrem Adventskalender.

Bieleboh-Verein Beiersdorf

Aktivitäten:

Pflege Oberlausitzer Brauchtum, der Mundart, gemeinschaftlicher Zusammenhalt sowie Wartung und Instandhaltung des Aussichtsturmes auf dem Bieleboh.

Eine - Welt 

Weltladen "GAIA":

Seit November 1991 gibt es den "Eine-Welt Laden", ein Farbtupfer in Zittau. Wir sind mehr als ein "Verkaufsladen". Unser Weltladen bietet Gelegenheit zum Hören landestypischer Musik und Vorträgen, zu Informationen über Frauenprojekte in den Ländern des Südens, zum Beispiel Venezuela, Indien, Bangladesh, Nepal oder Indonesien, zum Umsehen und Informieren in aller Ruhe, zum Ausleihen von Büchern und Arbeitsmaterial für Kindergärten und Schulen, zum Informieren über ein Projekt in Peru/Huaraz, zum Kauf von Waren aus ca. 30 Ländern

Emil

Resonanzboden:

Wir sind der Treffpunkt für alle, die in Zittau und Umgebung gerne musizieren. Jung oder Alt, Klarinette oder E-Gitarre, alle sind willkommen im offenen Proberaum! Um Verbrauchsmaterialien, wie Gitarrenseiten, Schlagzeugsticks etc., immer wieder neu zu beschaffen, wäre eine Teilnahme am Spendenkalender wundervoll.

Faschingsclub Hörnitz

Geld für neue Elferrats- und Funkengarde-Ornate sowie die Website:

Wir, der Hörnitzer Faschingsclub e. V., benötigen dringend Geld für neue Ornate des Elferrates sowie der Funkengarde. Unsere aktuellen Jacken und Westen des Elferrates sind noch aus den 90er Jahren, mehrfach geändert und verschlissen. Gleiches gilt für die Ornate der Funken. Vor allem deren Mäntel sind alt und abgetragen. Wie viele Faschingsvereins haben wir mit einem Besucher- sowie Mitgliederrückgang zu kämpfen und zum zweiten Mal unser Domizil wechseln müssen. Unser ursprüngliches Domizil, das "Stadt Zittau" in Hörnitz wurde wegen Baufälligkeit abgerissen und nun sind wir glücklich in der "Alten Weberei" in Zittau angekommen. Leider bindet dies alles unsere wenigen finanziellen Mittel und es ist kein Geld für neue Ornate da. Zum ersten Mal in diesem Jahr haben wir neue Mitglieder aufnehmen können und wachsen wieder vorsichtig. Auch die Besetzung im Elferrat verstetigt sich. Umso wichtiger ist es, attraktiv zu sein für die Besucher sowie die neuen Mitglieder. Wir sind nun ein stark verjüngter Verein und in einer Aufbruchsstimmung. Wir wünschen uns sehr, unsere neue Verbundenheit auch nach außen tragen zu können, mit neuen einheitlichen Ornaten! Ein zweiter Herzenswunsch, ebenfalls unter dem Thema der Außenwirkung, ist der Wiederaufbau unserer Website. Diese wurde vor längerer Zeit gehackt und muss völlig neu aufgebaut werden. Hierfür benötigen wir fachkundige Hilfe, die bezahlt werden muss. Auch das können wir aktuell nicht stemmen. Erschwerend hinzu kommt die Coronakrise, welche uns kaum Möglichkeiten lässt, Gelder zu generieren. Wie bei so vielen Vereinen bleiben jedoch die Ausgaben für Vereinsgebäude etc. bestehen und minimieren unsere Gelder weiterhin. Wir hoffen auf unser Glück und die Unterstützung der Volksbank!

Faschingsclub Kittlitz

Fertigstellung der Vereinsräumlichkeiten:

Im kommenden Jahr wollen wir, der Faschingsclub Kittlitz, unsere Vereinsräume im Kittlitzer Schloss weiter ausbauen. Diese Räume sollen uns die Möglichkeit bieten, sowohl Requisiten als auch Kostüme und viele weitere Dinge, die für unsere Faschingsveranstaltungen notwendig sind, unterzubringen. Für dieses Vorhaben benötigen wir neben unseren fleißigen Helfern auch finanzielle Unterstützung. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Feuerwehrsportverein Lauba

Projekt-Pumpi:

Wir haben im vergangenen Jahr eine Pumpe, welche zuvor aktiv im Einsatz unserer Wehr war, erworben und möchten diese nun von Grund auf restaurieren. Dazu gehört eine Revision des Motors und eine Umgestaltung der Verkleidung. Anschließend soll die Pumpe für unsere Jugendfeuerwehr und unser Wettkampfteam für Trainings und Wettkämpfe zur Verfügung stehen.

Förder- und Historikverein der Feuerwehr Eckartsberg

Alte Lotte - neue Ideen:

Lichterglanz in alten Mauern. Durch großes Engagement konnte der Verein die Selbst-Mach-Scheune einen großen Schritt voranbringen. Trotz Corona und den damit verbundenen entgangenen Einnahmen aus Veranstaltungen konnte mit viel Kreativität und noch mehr Tatkraft einiges geschafft werden. Vieles bleibt noch zu tun. Um das Jahr 2020 abzuschließen, würden wir gern die neuen Fenster unserer Scheune weihnachtlich dekorieren und so den Menschen zeigen, dass nun die besinnliche Zeit gekommen ist, und dass trotz aller Widrigkeiten Hoffnung für ein erfolgreiches Jahr 2021 besteht. Konkret möchten wir mit dem Geld aus dem Adventskalender vier Fenster besinnlich beleuchten und so ein bisschen Glanz in unser altes Gemäuer bringen.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Neugersdorf

Förderung des Brandschutzes in Neugersdorf:

Im vergangenen Jahr konnte ein Brandsimulator angeschafft werden, welcher sowohl für die aktiven Kameraden, als auch für die Jugendfeuerwehr zur Verfügung steht. Wir als Förderverein, möchten gemeinsame Übungsdienste am Brandsimulator und anderen Lehrmitteln organisieren. Zudem steht der Bau des neuen Depots an, wo wir einen Beitrag zur Ausstattung leisten möchten.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ortswehr Löbau

2020 – ein Jahr im Zeichen der COVID-19-Pandemie:

Wie fast alle Vereine sind wir auch als Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löbau Ortswehr Löbau e. V. von der COVID-19-Pandemie betroffen. Aufgrund von Einschränkungen, von Verboten und des verordneten Lockdowns sind feste Einnahmequellen im Jahr 2020 ausgeblieben. Auch Zuwendungen von Sponsoren blieben aus, da diese selbst um ihre Existenz gekämpft haben bzw. immer noch kämpfen. Auf der anderen Seite stehen aber feste Kosten (wie z. B. Versicherung, Steuerberater etc.) zu Buche, welche auch in einer solchen schwierigen und außergewöhnlichen Situation bezahlt werden müssen. Einfach gesagt – es geht um die Erhaltung des Vereins. Aus diesem Grund möchten wir uns hiermit für die diesjährige Teilnahme am Spenden-Adventskalender bewerben und gleichzeitig der Volksbank Löbau – Zittau eG Danke für diese Aktion sagen.

Förderverein zur Erhaltung des Kanitz-Kyawschen Schlosses

Moderne Geräte zur ehrenamtlichen Parkpflege Schloss Hainewalde:

Sehr geehrte Damen und Herren, der Förderverein pflegt seit 20 Jahren vollkommen ehrenamtlich den bedeutenden Schlosspark Hainewalde zu 100 Prozent, d. h. Rasenschnitt, Unkraut, Baumschnitt, Rodung von Wildwuchs u. v. m. Dazu sind eine Vielzahl an Gartengeräten wie Laub- und Heurechen, Spaten, Hacken und anderes mehr nötig. Die derzeit vereinseigenen eingesetzten Gerätschaften sind allerdings derart unzureichend, das oftmals Mitglieder eigenes Gerät mitbringen müssen. Durch die sehr erfolgreichen, aber mit mehr als 100.000€ Eigenmitteln auch finanziell extrem belastenden letzten Jahre, ist das Budget dafür allerdings sehr knapp, nicht zuletzt da der Verein weitere Sanierungsschritte angehen möchte. Wir würden gern moderne, ergonomische haltbare Handgeräte beschaffen, um so den Ehrenamtlern die schwere und bemerkenswerte Arbeit angenehmer zu gestalten. Das wäre eine Würdigung und gleichzeitig Entlastung des Vereinswirkens. Vielen Dank .

GAV Zittau 04

Gestaltung Kinder- und Jugendtraining im Verein:

Der Gewichtheber- und Aerobic-Verein Zittau ‘04 e. V. wurde im Oktober 2004 gegründet. Hervorgegangen aus traditionsreichen Gewichtheber-Vereinen Zittaus, hat es sich der GAV Zittau ‘04 e. V. zur Aufgabe gemacht, den erfolgreichen Gewichthebersport der vorausgegangenen Jahre in Zittau und seiner Umgebung wieder attraktiv und förderlich zu gestalten. Weiterhin bietet der Verein mit Aerobic-Kursen, der erfolgreichen Tanzgruppe 1st RevoluZion, der Nachwuchsgruppe Little ExploZion und einer allgemeinen Sportgruppe vielseitige sportliche Betätigung. Besonders die beiden Hipp Hopp Dance Formationen sind neben der Gewichtheber-Bundesligamannschaft mit ihren erfolgreichen Auftritten bei Wettkämpfen und Beats über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Über mittlerweile 35 Mädchen und Jungen studieren jährlich neue Choreografien ein, um bei den Wettkämpfen und Auftritten ständig an Attraktivität zu gewinnen und den sportlichen Ehrgeiz haben, mit ganz vorn dabei zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, gehört es in dieser Sportart dazu auch optisch immer der neuen Choreografie angepasst zu sein. Die begeisterten Mädchen und Jungen erhalten von unseren Verein die volle Unterstützung, müssen aber in Form eines Zusatzbeitrages einen Teil für die Ausrüstung und Wettkampffahrten selbst tragen. In der Gewichtheber-Abteilung hat sich mittlerweile eine kleine Nachwuchsgruppe entwickelt, welche regelmäßig an den Wettkämpfen des sächsischen Schülerpokals teilnehmen soll. Im nächsten Jahr ist geplant, der Mannschaft des Schülerpokals ein gemeinsames Outfit zu organisieren, um das Auftreten unserer Sportler zu unterstützen. Wir möchten uns deshalb für die Spendenaktion bei Ihnen bewerben, mit der Bitte, die beiden Dance Formationen beim Outfit und der Ausrüstung für die Schülerpokalmannschaft der Gewichtheber finanziell zu unterstützen. 

Herrnhuter SV 90

Aufbau einer Bambini-Mannschaft und verstärkte Nachwuchsgewinnung:

In den KITAS werben wir für Nachwuchs, um wieder eine G-Juniorenmannschaft der AK bis 6 Jahre zu gründen, die dann als ausgebildeter Nachwuchs für die nächsten AK heranwächst.

Internationaler Gideonbund in Deutschland

Weitergabe von Bibel (Gottes Wort) und Neue Testamente mit Psalmen und Sprüchen:

Weitergabe der Bibeln in Hotels, Krankenhäuser, Arztpraxen, Schulen, Universitäten, Justizvollzugsanstalten, an Truckerfahrer und alle Menschen, die gern eine eigene Bibel haben und darin lesen möchten und die Weitergabe der Bibeln auch in viele Länder auf dieser Welt in deren Muttersprache, wo es erlaubt ist.

Jugendclub Klinik

Haus- und Hoffest:

Im Sommer 2021 wollen wir der Stadt Löbau, den anliegenden Bewohnern und jeglichen Interessenten unsere Türen öffnen. Mit einem großen Haus- und Hoffest wollen wir unsere heiligen Hallen für alle Interessierten öffnen und allerlei Spiel, Spaß und Spannung bieten. Dies beinhaltet zum einen den Austausch mit der Öffentlichkeit (Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Bedenken), wir wollen für die Jüngeren eine Hüpfburg, Kinderschminken und kleine Spiele anbieten sowie für die Jugendlichen Lesungen, Livebands und einen Graffiti-Workshop.

Karnevalclub Lawalde

Aus-/Umbau neuer Räumlichkeiten für den Verein (z. B. Kostüm-/Requisitenfundus):

Es besteht die Möglichkeit, in unserem derzeitigen Veranstaltungshaus bisher ungenutzte Räumlichkeiten auszubauen. Da wir derzeit mehrere Lagerungsmöglichkeiten nutzen, würden wir uns freuen, uns eigene Räumlichkeiten zu schaffen. Gerade jetzt in der schweren Zeit wollen wir damit auch unsere Mitglieder motivieren, trotz der wegfallenden Faschingsveranstaltungen gemeinsame Projekte zu haben und den Teamgeist und den Zusammenhalt im Verein zu stärken.

Karnevalsclub Löbau

Existenzsicherung der Vereine:

Die Pandemie hat die Vereine stark getroffen. Seit dem 16.03.2020 stehen Ihnen sämtliche Einnahmequellen nicht mehr zur Verfügung. Durch die weiterlaufenden Fixkosten stehen viele Vereine vor dem Aus. Wir würden das Spendengeld dafür nutzen, um unsere laufenden Kosten zu decken. Damit der Verein eine Zukunft hat. Sollten wir gewinnen, würden wir die Hälfte unserer Spende für einen weitern Verein zur Verfügung stellen. Damit die Hilfe bei vielen Vereinen ankommen kann. Vielen lieben Dank.

Kinder- und Jugendverein Neundorf

Neundorfer Festtage:

Jedes Jahr im Sommer führen wir die Neundorfer Festtage durch. Es gibt für jedes Alter etwas. Das Fest geht über drei Tage. So findet immer am Freitag die Eröffnung mit einer Bierprobe und Disco statt, der Samstagnachmittag gehört den Kindern mit einem bunten Kinderfest, am Abend gibt es meist einen künstlerischen Beitrag und Tanz für Jung und Alt. Am Samstag kommen dann die Senioren zum Zug, dann wird zu Blasmusik bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Wir hoffen sehr, im kommenden Jahr wieder das Fest auf die Beine stellen zu können. Derzeit sind wir schon mitten in den Planungen. Dieses Jahr fiel es leider aufgrund der Corona-Situation aus.

Kita Kinderhaus Jonsdorf

"Verkehrsgarten" im Kinderhaus Jonsdorf:

Verkehr – Autos, Busse, Lkws, Motorradfahrer, Fahrradfahrer, Fußgänger – eine alltägliche Situation, die uns und unsere Kinder auf dem Weg zum Kindergarten, in die Schule, in den Hort und auf Arbeit begleitet. Und nicht nur dann, sondern auch regelmäßig in unserer Freizeit. Schon immer, aber ganz besonders jetzt in dieser besonderen Situation mit dem Corona-Virus, ist es unser Bestreben, so viel Zeit wie möglich mit unseren Kindergartenkindern im Freien zu sein, viel zu wandern und stets neues in der Natur zu erleben. Da unsere Einrichtung jedoch direkt an einer Straße liegt, kommen wir nicht drum herum, uns mit den Kindern der Einrichtung im Straßenverkehr zu bewegen. Zudem sind unsere Hortkinder täglich selbstständig im Straßenverkehr unterwegs, wenn sie von der Schule zu uns in die Einrichtung kommen. Schlussendlich sind unsere Kinder hier in Jonsdorf bereits in jungen Kindergarten- bzw. Grundschulalter sehr selbstständig mit ihren Fahrrädern nachmittags von Haus zu Haus unterwegs, um all ihre Freunde zu besuchen. All dies sind Gründe, warum wir im Kinderhaus Jonsdorf einen sehr hohen Wert auf eine gute und viel versprechende Erziehung im Straßenverkehr legen. Aus diesem Grund haben wir uns mit Unterstützung unserer Kommune entschieden, neben unserer Einrichtung einen Verkehrsgarten anzulegen. Dieses Projekt steht schon seit Ende 2018 auf unserer To-Do-Liste und konnte bis dato aufgrund fehlender Mittel noch nicht fertiggestellt werden. Wir arbeiten sehr energisch und motiviert daran, unseren Verkehrsgarten bis zum Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 in Bewegung zu bekommen, damit wir unsere Vorschüler intensiv auf die sehr aufregende und neue Situation des Schulwegs zwischen Schule und Hort bzw. Schule und Zuhause vorbereiten können. Der Zaunbau hat bereits begonnen, jedoch fehlen uns finanzielle Mittel für Verkehrsschilder, Verkehrsampeln und zusätzliche Fahrzeuge. Die Spenden würden wir dafür einsetzen. Wir freuen uns über jede Unterstützungsleistung, um uns diesen Traum, der bereits seit einer sehr langen Zeit auf sich warten lässt, endlich zu erfüllen! Auch unsere Kinder in der Einrichtung blicken täglich gespannt über den Zaun, wann der Verkehrsgarten denn nun endlich fertig ist! Über eine positive Rückmeldung einer Unterstützungsleistung würden wir und die Kinder des Kinderhauses Jonsdorf uns riesig freuen!

Landfrauenkreisverein Görlitz

Grenzüberschreitende Küchengeheimnisse:

  • Hier in der deutschen, der böhmischen und der niederschlesischen Oberlausitz gibt es viele Überschneidungen in Traditionen, Sitten und Bräuchen. Wir haben das Thema „Grenzüberschreitende Küchengeheimnisse“ gewählt, weil wir seit mehr als 20 Jahren mit polnischen und tschechischen Frauenvereinen eine aktive grenzüberschreitende Arbeit pflegen. Im Laufe der Zeit haben wir viel voneinander erfahren. Und wenn Frauen zusammentreffen, wird über die Familie berichtet, aber auch Küchenrezepte ausgetauscht. Sehr oft fehlt uns dazu die Zeit, sodass wir uns auf eine Veranstaltung freuen, in der wir darüber sprechen und gemeinsam kochen können, die ausprobierten Gerichte in Form eines gemeinsamen Rezeptbüchleins festgehalten werden. Jede Region hat vor allem in der ländlichen Küche ihre Besonderheiten und Geheimnisse, die es zu entdecken gibt. Wir werden uns mit den polnischen, den tschechischen Frauen in unserer Begegnungsstätte in Hirschfelde treffen und gemeinsam kochen. Und eine Inderin wird sich ebenfalls daran beteiligen. Damit kann sichtbar gemacht werden, dass auch Gerichte aus dieser Region unseren Speisezettel bereichern können. Diese Veranstaltung wird nach Beendigung der Corona-Beschränkungen durchgeführt. Notwendige Ausgaben wären: Betriebskosten, Druckkosten für Broschüre, Materialkosten, Fahrtkosten.

LEBENs(T)RÄUME

Kinder- und Jugendarbeit/Ferienaktionen:

Im Rahmen unserer Umweltbildung und Generationenarbeit bieten wir bereits seit 2012 in den Sommerferien (bisher auch 1 Woche in den Herbstferien) eine zweiwöchige Ferienaktion für Sechs- bis Zwölfjährige mit vielseitigen Tagesprogramm an. Die Betreuung mithilfe von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern findet montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr statt. An den Vormittagen gibt es ein thematisches Angebot. Dazu zählen auch mindestens 2 Ausflüge in den 2 Wochen. Um unsere Ferienaktion für Familien finanziell erschwinglich zu halten, betragen die Kosten bislang 10 Euro pro Kind und Ferientag; Vereins- und Geschwisterkinder zahlen 8,50 Euro (einschließlich Mittagessen und Getränke). Um das erhalten, ins besondere auch die Ausflüge, zu können, sind natürlich Spenden u. ä. gefragt. 

Lebenshilfe Zittau

Spielgeräte für den Familienentlastenden Dienst:

Unser Familienentlastender Dienst betreut Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Behinderung stunden-, tage- und wochenweise zur Entlastung der pflegenden Angehörigen. In dem großen Garten sind die Außenspielgeräte leider sehr veraltet, sodass wir dort gern einen Ersatz schaffen würden. Leider fehlt uns, auch aufgrund von großen Einnahmeverlusten in der "Corona-Zeit", dafür leider das Geld.

Löbau lebt

Siebdruck Werkstatt:

Wir möchten unsere Siebdruck Werkstatt erweitern, um damit im nächsten Frühjahr/ Sommer Workshops für Kinder und Erwachsene anbieten zu können.

Mewabad Initiative

Mewabad Initiative:

Die Mewa (ein Freibad in Ostritz) ist im Sommer der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Ostritz und der Umgebung. Egal wer in den vergangenen Jahren durch wissenschaftliche Umfragen in der Ostritzer Bevölkerung befragt wurde – ein Ergebnis blieb immer gleich: „Die Mewa muss erhalten bleiben“. Da die Stadt Ostritz in der Haushaltskonsolidierung steckt und solche freiwilligen Aufgaben nicht mehr stemmen kann, hat sich vor zwei Jahren eine Initiativgruppe in Trägerschaft des Vereinshauses Ostritz e. V. gegründet, um den Erhalt des Mewabades zu gewährleisten. Ein enormes zivilgesellschaftliches Engagement hat sich entwickelt. Daran sind Menschen quer durch die Gesellschaft gemeinsam engagiert – das ist auch das ganz Besondere an dieser Initiative. Kleinunternehmer, Gewerbetreibende und Stadträte sitzen in einem Boot mit Hartz-IV Empfängern, Rentnern und Lehrern. Hier wird gesellschaftlicher Zusammenhalt praktisch gelebt! Wartungs- und Pflegearbeiten werden genauso ehrenamtlich übernommen, wie Reinigungs- und Kassiereraufgaben. Auch die Rettungsschwimmer verrichten den Dienst ehrenamtlich. Also schon jetzt ist das Engagement – quer durch die Generationen – enorm! Viele Hunderte Stunden werden jährlich ehrenamtlich geleistet. Hier wird Zusammenhalt in der Bevölkerung spürbar und zeigt sich im Gemeinwohl fruchtbar. Seit 2020 wird auch über die Freibadesaison hinaus das Gelände und die Gebäude z. B. durch Kindersachenbörsen, Kinoabende etc. genutzt, sodass neben Instandsetzungsarbeiten und dem Saisonbetrieb auch die anderen Monate voller Engagement stecken.

MSC Oberlausitzer Dreiländereck

Instandsetzung Rennbüro / Anmeldung:

Seit 2013 veranstaltet der MSC Oberlausitzer Dreiländereck e. V. auf der Strecke zwischen Saalendorf, Jonsdorf und Waltersdorf das Oberlausitzer Dreieck. Eine Veranstaltung mit historischen Fahrzeugen, wie Motorräder (Solomaschinen und Gespanne), Automobile (Formel- und Tourenrennwagen) und Karts und Rennwagen. Für die Anmeldung der 250 Teilnehmer nutzen wir in unserem Vereinsgebäude einen Raum als Rennbüro. Die Fahrer müssen bei uns ihr Fahrzeug anmelden, bekommen alle Unterlagen z. B. für die technische Abnahme. Dieser Raum müsste einen neuen Farbanstrich bekommen und außerdem ist die Eingangstür zu ersetzen. Auch wenn in unserem Verein viel in Eigenleistung der Mitglieder renoviert und gebaut wird, benötigen wir trotzdem finanzielle Mittel zum Zweck der Umsetzung unserer Vorhaben.

O-SEE SPORTS

Cross Triathlon O-SEE Challenge 2021:

Da unser 20-jähriges Jubiläum coronabedingt ausfallen musste, bündeln wir all unser Engagement für die O-SEE Challenge 2021, um allen teilnehmenden Sportlern und Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Osteoporose Selbsthilfegruppe Zittau

Osteoporose Selbsthilfegruppe:

Unsere Selbsthilfegruppe hat 50 Mitglieder im Alter von 40 bis fast 90 Jahren. Mit viel Spaß wollen wir regelmäßig unsere Muskulatur aufbauen und damit die Knochenstrukturen stärken. Professionelle Hilfe bekommen wir von einer Physiotherapie. Gemeinsam üben wir in der "Trockengymnastikstunde" und in der Wassergymnastik. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, benötigen wir immer wieder neue Geräte und Motivation. Die Motivation können wir natürlich nicht im Kalendertürchen finden, die geben wir uns gegenseitig mit viel Spaß und kleinen Unternehmungen wie Wanderungen, Fachvorträge und einer Weihnachtsfeier. Wir würden uns riesig über Ihre Unterstützung bei unseren Vorhaben freuen.

PSV Löbau

Sommerausflug ins Samuraimuseum:

Wir planen den Besuch des SAMURAI ART MUSEUM in Berlin Zehlendorf als Gruppenausflug während der Sommerferien 2021. Den Kindern in unserem Dojo wird damit neben dem traditionellen Training des Shotokan-Karate ein Stück japanische Geschichte und dem Leben der Samurai angeboten.

Reitverein "Am Hochstein Kleindehsa"

Lernen mit Lisl:

Unser Anliegen als Verein ist es, den Sport zu fördern und besonders Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle, ihrer positiven Entwicklung dienende Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen. Unsere kleinsten Reiter lernen nicht nur das Reiten an sich, sondern den Umgang und die Pflege der Pferde, und auch den Teamgeist unter Sportkameraden. Um unseren Nachwuchsreitern einzelne Übungen, den Umgang, das Satteln und Trensen der Pferde besser zeigen zu können, möchten wir dies gern mit einem Holz-Voltigierpferd ermöglichen. Mit dem Holzpferd namens „Lisl“ soll den Kindern die Möglichkeit geboten werden, gezeigtes umzusetzen, selbst auszuprobieren und mit Spaß gemeinsam zu lernen und sich zu entwickeln.

RFZV Niederoderwitz

Neubau Umkleideraum:

In den letzten 3 Jahren hat sich die Anzahl unserer Mitglieder auf über 60 Pferdesportbegeisterte verdoppelt, davon ca. 2/3 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Im Zuge dessen sind die Platzkapazitäten des bisherigen Umkleideraums vollends erschöpft. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, wollen wir einen alten Späneunterstand neben unserer Sattelkammer zu einem neuen, größeren Umkleideraum ausbauen.

SC Kottmar

Bau einer Sommerloipe

Glücklicherweise hat unser Vereinsleben nach der ersten Corona-Pause wieder Fahrt aufnehmen dürfen und wir sind mit Feuereifer dabei, neue Projekte zu starten. Neben Skispringern haben wir auch eine Menge Skilangläufer, die sich nichts sehnlicher als Schnee wünschen. Nun hat es die Vergangenheit nicht allzu gut mit uns gemeint und unsere Sportler mussten oftmals ins Riesengebirge fahren, um überhaupt mal in den Genuss von Schnee zu kommen. Das stellt nicht nur einen großen Organisations- und Zeitaufwand für unsere ehrenamtlichen Übungsleiter dar, sondern fordert Disziplin und starken Willen von den Sportlern und deren Eltern. Vor allem unsere große Jugendtrainingsgruppe fährt zu Wettkämpfen in der Oberlausitz und ganz Sachsen. Um dort mit den Vereinen im Gebirge mithalten und unseren Status als Talentstützpunkt aufrechterhalten zu können, ist es wichtig, immer am Ball oder besser am Schnee zu bleiben. Deshalb entschied sich der Ski-Club Kottmar für den Bau einer Sommerloipe. Die Loipe besteht aus einem Kunststoffbelag auf dem es möglich ist, auch ohne Schnee Ski zu fahren. Die Profis an den Sportschulen in Oberwiesenthal haben das bereits getestet und auch der Landestrainer hat es als ein super Trainingsmittel beschrieben. Der Bau dieser Loipe ist nicht nur finanziell eine Herausforderung für den Verein, sondern auch verbunden mit einer Menge ehrenamtlicher Arbeit. Dennoch ist es unser Ziel mit der Sommerloipe auch unsere Übungsleiter, die teilweise dreimal pro Woche zum Training bereit sind und auch die zahlreichen Wettkämpfe mit den Sportlern besuchen, zu entlasten und vielleicht vor der ein oder anderen langen Reise in Schneegebiete zu bewahren. Eine Finanzspritze wie Ihre Spendenaktion ist nicht nur aus finanzieller Sicht ein großer Schritt, sondern vor allem auch Würdigung unseres Ehrenamtes bei Ski-Club Kottmar. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Schützengesellschaft Großschönau

Erweiterung der Schießanlage:

Wir möchten unsere 25 m Schießbahn um eine Fallscheibenanlage erweitern. Dadurch könnten wir eine weitere Sportdisziplin für vereinsoffene Wettkämpfe anbieten.

Selbsthilfe im Oberland

Präventions- und Aufklärungsarbeit:

Der im Februar 2018 gegründete Verein bietet suchtkranken Menschen, deren Angehörigen sowie Betroffenen von psychosomatischen Krankheiten Hilfe für den Prozess der Genesung an. Der Verein, mit den darin befindlichen fünf Selbsthilfegruppen, wird von speziell geschulten Betroffenen geleitet. Wir möchten das von Ihnen ausgereichte Geld mit dazu nutzen, den in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallenen Vereins-Wandertag, mit den Angehörigen unserer Mitglieder, auf den Töpfer in Oybin im Frühjahr 2021 nachzuholen.

SV Lok Löbau

Gruppenausflug nach Dresden zum Fußball:

Um unseren zwölf Nachwuchssportlern der Abteilung Radball auch mal eine Abwechslung vom anstrengenden Training mit Rad und Ball zu gönnen, planen wir eine kleine Ausfahrt nach Dresden ins Rudolf-Harbig-Stadion zu einem Punktspiel der Profifußballer. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz, jedoch sollen die gewonnenen Eindrücke unsere Kinder und Jugendlichen auch motivieren, weiter am (Rad-)Ball zu bleiben.

SV Neueibau

Rasenmähen 2.X:

Nach gut 20-jährigem treuen Dienst und ungezählten Runden zur Rasenpflege müssen wir unsere Mähtechnik in den verdienten Ruhestand schicken. Reparaturen sind kaum noch möglich bzw. sinnvoll. Um neben dem regelmäßigen Mähen als eine der Hauptbeschäftigungen auch die anderen "1.000 kleinen Dinge", die nicht weniger wichtig sind, organisieren und ordentlich umsetzen zu können haben wir uns die Anschaffung eines Mähroboters vorgenommen. Damit, so hoffen wir, wird es uns auch in Zukunft gelingen, den Trainings- und Spielbetrieb auf einen gepflegten Rasen durchführen zu können. Der Beitrag des Spenden-Adventskalenders der Volksbank Löbau-Zittau wird ein Baustein zur Verwirklichung des "Rasenmähens 2.X" in unserem Verein sein.

Take Initiative - Ergreife Initiative

Hilfsgütertransporte im In- und Ausland:

Wir sind ein mildtätiger Verein und wir organisieren Hilfsgütertransporte im Inland und Ausland. Dazu sammeln wir ganzjährig Sachspenden wie Kleidung, Heimtextilien, Spielsachen, Schulsachen und Hygieneartikel, sortieren diese sorgfältig und verpacken die Spenden für den Transport. Um ganz gezielte Hilfe für die bedürftigen Menschen zu leisten, sprechen wir vor jedem Transport den genauen Bedarf mit den Ansprechpartnern vor Ort ab und besorgen noch benötigte Dinge. Dies sind zum Beispiel Hygieneartikel, Lebensmittel oder Schulmaterialien. Da wir kein eigenes Auto besitzen, mieten wir für jede größere Lieferung einen Transporter, welches mit hohen Kosten verbunden ist. In 2020 haben wir 3 Transporte in die Slowakei verwirklichen können. Die Freude der Menschen ist wahnsinnig groß, die lächelnden Gesichter der Menschen sagen mehr wie 1.000 Worte und die Dankbarkeit ist riesig. Wir hoffen weiterhin, die Transporte durchführen zu können und große Freude zu verbreiten, deshalb bewerben wir uns für den Spendenadventskalender.

TBSV Neugersdorf

Kids-Day:

Das Geld dient der Unterstützung für einen Kids-Day. Dort können Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Sportarten beim gemeinsamen Wettkampf ihr Können unter Beweis stellen.

Tierpark Zittau

Fahrzeugwerbung:

Der Tierpark Zittau konnte aufgrund der großzügigen Förderung durch den Kulturraum im Jahr 2019 einen Mercedes Sprinter für die tagtäglichen Versorgungsfahrten anschaffen. Dieses Fahrzeug ist, wie schon erwähnt, täglich mehrmals im Stadtgebiet sowie im Umland Zittaus unterwegs und eignet sich dadurch natürlich hervorragend als Werbeträger. Die hohen Kosten einer ansprechenden Fahrzeuggestaltung haben uns aber bisher immer davon Abstand nehmen lassen. Deshalb bewerben wir uns hiermit mit unserem Projekt "Fahrzeugwerbung" an Ihrer Aktion.

Verein "Am Bubenik-Großdehsa"

Öffentlicher Bücherschrank:

Vor dem Ortschaftszentrum soll ein öffentlicher Bücherschrank entstehen. Einen alten Holzschrank werden wir vorrichten. Dafür werden Farben und Material in Höhe von max. 100 € benötigt. Eine alte Telefonzelle ist für unsere finanziellen Möglichkeiten zu teuer. Bei einer Spende von ca. 500 € könnten wir uns das leisten und im nächsten Jahr ein stabileres und vor allem wetterfestes Bücherregal daraus erstellen.

Volkssolidarität KV Bautzen

Hochbeet - Insektenhotel:

Neben meiner ehrenamtlichen Arbeit als Ortsgruppenleiter der Volkssolidarität der Bewohner der Wohnanlage in Neugersdorf versuche ich natürlich auch die älteren Menschen durch gemeinsame Projekte in Verbindung mit Ihren eigenen Ideen zusammenzuführen und ihnen das Gefühl zu geben, Teil einer Gemeinschaft zu sein, gebraucht zu werden und nicht zum sogenannten " Alten Eisen" zu gehören. Ich habe u. a. 2019 ein Insektenhotel gebaut und es auf dem Gelände der Wohnanlage für jedermann zugänglich und ersichtlich aufgestellt. Ich handhabe es für mich immer so, dass ich versuche durch Inspiration, Begeisterung aber auch Erklärungen, die Mitglieder der Ortsgruppe so zu motivieren, dass sie durch Spenden die Projekte in Gemeinschaft entstehen lassen zu können. Ich möchte noch 1-2 Hochbette errichten und sie direkt neben dem Insektenhotel aufbauen. Das wir alle was für die Umwelt tun sollten, müsste so glaube ich, nun jedem langsam klar werden. Da ich auch manchmal Kinder bei Veranstaltungen vom nahegelegenen Kindergarten da hatte, glaube ich, dass auch mit solchen Dingen Orte der Begegnung geschaffen werden können. Vor allem wenn es um Jung und Alt geht. Da sich aber derartige Vorstellungen und Projekte nur durch Spenden umsetzen lassen, versuche ich einfach über ihren "Spenden Adventskalender" vielleicht eine kleine Spende zu erhalten. Im Anhang habe ich Ihnen mal ein Bild vom Insektenhotel angehangen. Besten Dank im Voraus. Einen schönen Tag Ihnen noch. 

Weinau

Infopoint:

Wir wollen eine ungenutzte Bushaltestelle zu einem Infopoint für den Zittauer Weinaupark umbauen.

1 / 45

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau