merken
PLUS Zittau

B178: Gefahr durch kaputte Schachtdeckel

Die dritte Spur zwischen Ninive und Ende der Straße bei Oderwitz ist schon gesperrt. Ab heute kommt der nächste Abschnitt hinzu. Die Wiederöffnung kann dauern.

Aktuell ist die 3. Spur der B178 zwischen Ninive und Ausbauende gesperrt.
Aktuell ist die 3. Spur der B178 zwischen Ninive und Ausbauende gesperrt. © Matthias Weber

Die Deckel der Schächte für die Straßenentwässerung in der dritten Spur der B178 von der Abfahrt Ninive bis zum Ausbauende zwischen Großhennersdorf und Oderwitz sind kaputt. "Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass deren Verrieglung nicht mehr kraftschlüssig ist", teilte eine Sprecherin des Landratsamtes auf SZ-Anfrage unter Berufung auf das Amt für Hoch- und Tiefbau des Landkreises Görlitz mit. "Das heißt, die Deckel können durch den Fahrzeugsog herausgerissen werden." Um Schäden an Fahrzeugen und Personen zu verhindern, seien die entsprechenden Fahrbahnabschnitte gesperrt worden. Die Ursache ist offenbar Rost an den Schrauben der Deckel.

Nun ist festgestellt worden, dass auch noch der Abschnitt zwischen Herrnhut und Obercunnersdorf betroffen ist. Ab heute wird auch dort die dritte Spur gesperrt.

Stars im Strampler aus Löbau
Stars im Strampler aus Löbau

So klein und doch das große Glück: Wir zeigen die jüngsten Einwohner der Region Löbau-Zittau und die Frischgeborenen, die Verwandtschaft in der Oberlausitz haben.

Eine fachgerechte Reparatur ist ihren Angaben zufolge derzeit "aufgrund der aktuell verfügbaren Baukapazitäten nicht möglich". Dennoch werde mit Hochdruck an einer Instandsetzung gearbeitet. "Bis dahin muss die Sperrung der rechten Spur aufrechterhalten bleiben", so die Sprecherin. Wann das sein wird, teilte sie nicht mit.

Weiterführende Artikel

Wieder freie Fahrt auf der B178n

Wieder freie Fahrt auf der B178n

Wegen Korrosion an Schachtdeckeln war die Lastspur auf einigen Abschnitten seit Wochen gesperrt.

B178: Jetzt kann weitergebaut werden!

B178: Jetzt kann weitergebaut werden!

Der Freistaat hat für den Abschnitt von Oderwitz bis Oberseifersdorf grünes Licht gegeben - nach 14 Jahren Planung. So soll er aussehen und es nun weitergehen.

Der lange Weg zur neuen B 178

Der lange Weg zur neuen B 178

Vor 20 Jahren hat der Bau der Straße begonnen. Fertig ist sie immer noch nicht. Die (unendliche) Geschichte des Projekts erzählen wir nun erstmals multimedial.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau