merken
PLUS Löbau

B178: Vier Autos in Unfall verwickelt

Auf der Zittauer Straße bei Großhennersdorf hat's Freitag gekracht. Es gab Verletzte. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren im Einsatz.

Ein Bild von der Unfallstelle
Ein Bild von der Unfallstelle © xcitepress

Wegen eines Unfalls auf der B178 bei Großhennersdorf war die Strecke für rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Involviert darin sind vier Autos gewesen: ein Renault Clio, ein Audi, ein Citroen C3 und ein Opel Astra. Es gab vier leicht Verletzte.

Nach ersten Aussagen von Polizeisprecherin Anja Leuschner war eines der Autos gegen 14.30 Uhr auf der Zittauer Straße in Richtung Herrnhut unterwegs und wollte nach links auf einen Feldweg abbiegen. Der dahinter liegende Wagen hielt rechtzeitig an. Der nachfolgende hingegen fuhr hinten drauf. Das letzte Auto hingegen wich zwar nach rechts aus, touchierte aber das vor ihm gewesene.  

Anzeige
Sehen und gesehen werden
Sehen und gesehen werden

Der jährliche Lichttest, den Kfz-Werkstätten im Herbst anbieten, ist für viele Autofahrer ein Pflichttermin.

Zuordnungen, welcher Wagen an welcher Stelle fuhr, und Angaben zu den Beteiligten lagen bis zum späten Freitagnachmittag noch nicht vor. Die Schadenshöhe betrug 35.000 Euro

Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz, genauso wie Kameraden der Feuerwehr mit drei Fahrzeugen. "Zwei Autos mussten abgeschleppt werden", so Anja Leuschner.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau