Löbau
Merken

3sat widmet sich der Bernstädter Erdachse

Am Sonnabend zeigt das Ländermagazin ab 14 Uhr große Teile der MDR-Sendung mit Beate Werner erneut - und doch in abgewandelter Form.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Beate Werner hilft mit, als die Kameraden der Feuerwehr in historischer Kleidung und einem extra gebauten "Schmierstab" die Erdachse einfetten.
Beate Werner hilft mit, als die Kameraden der Feuerwehr in historischer Kleidung und einem extra gebauten "Schmierstab" die Erdachse einfetten. © Heike Riedel/MDR

Bernstadt ist am Sonnabend erneut im Fernsehen zu sehen. Große Teile der hier im Oktober gedrehten MDR-Sendung "Unterwegs in Sachsen" kommen in abgewandelter Form ab 14 Uhr im Ländermagazin, wie der Sender mitteilt.

So hilft Moderatorin Beate Werner mit, wenn die Kameraden der Feuerwehr in historischer Kleidung mit dem geschichtsträchtigen Feuerwehrhanddruckwagen sowie einem extra dafür gebauten "Schmierstab" die Erdachse einfetten, damit sie nicht mehr quietscht. Sie erfährt, was es mit dem Namenszusatz "auf dem Eigen" auf sich hat und erkundet den Eigenschen Kreis, der wegen seiner Zugehörigkeit zum Kloster St. Marienstern lange Zeit eine geografische und politische Einheit bildete. Beate Werner besucht einen Alpaka-Hof in Altbernsdorf und versteht, warum die kleinen Verwandten der Lamas so gern gezüchtet werden. Am nahe gelegenen Berzdorfer See ist die Badesaison zwar schon beendet, aber ein Spaziergang rund um den See und ein Blick auf den neuen Hochseilgarten sind zu jeder Jahreszeit interessant. Für Naturfreunde ist der Eigensche Kreis ein Geheimtipp und für Hobby-Erdachsen-Forscher eine Entdeckung.

Das Ländermagazin berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen. (SZ)