Löbau
Merken

Wieder Anschlag auf mobilen Kreis-Blitzer

Mindestens zum achten Mal ist das Gerät beschädigt, beschmiert oder anderweitig attackiert worden. Dieses Mal ganz im Süden des Landkreises Görlitz, in Neusalza-Spremberg.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Am Vatertag war der Blitzer mit leeren Bierflaschen außer Gefecht gesetzt worden.
Am Vatertag war der Blitzer mit leeren Bierflaschen außer Gefecht gesetzt worden. © Rafael Sampedro (Archiv)

Bald ist das Dutzend wohl voll: Der mobile Blitzer des Landkreises Görlitz ist in der Nacht zum Sonnabend erneut beschmiert worden.

Dieses Mal im äußersten Süden des Kreises, in Neusalza-Spremberg. "Unbekannte Täter besprühten alle vier Glasscheiben der am Fahrbahnrand abgestellten mobilen Blitzeranlage mit schwarzer Farbe", teilte die Polizei am Wochenende mit. "Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 200 Euro geschätzt."

Anzeige Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Im Süden, in der Mitte und im Norden des Kreises ist der Blitzer offenbar gleich unbeliebt. In Ebersbach im Schöpstal wurde er innerhalb weniger Stunden zweimal mit Farbe attackiert, in Krauschwitz gar angezündet. In Großschönau wurden Beleidigungen der Polizei auf das Gerät geschmiert. Insgesamt sieben Fälle sind vom Landratsamt bestätigt. Seit dem zählt die Kreisverwaltung nicht mehr. Bei einem achten Fall wurde die Linse des Blitzers am Vatertag in Mittelherwigsdorf mit Bierflaschen zugestellt. Ungeachtet dessen hält das Landratsamt an der Verwendung des Blitzers fest. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Löbau