merken
Löbau

Eine neue Brücke für Rennersdorf

Das fast 80 Jahre alte Bauwerk über das Berthelsdorfer Wasser ist marode. Nun gibt's Geld für einen Ersatz.

Symbolbild
Symbolbild © Eric Weser

Der Neubau der Brücke über das Berthelsdorfer Wasser auf der Kreisstraße in Rennersdorf wird mit 680.000 Euro gefördert. Darüber informiert das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Die Summe entspricht 90 Prozent der Gesamtkosten und kommt vom Land. 

Die Brücke stellt eine wichtige Verbindung für den lokalen Verkehr zwischen der Kreis- und Staatsstraße im Ort dar. Doch das Bauwerk stammt von 1942. Wegen seines Zustands ist ein Ersatzneubau erforderlich, so das Lasuv. Weil die Randbereiche in der Standsicherheit schon gefährdet sind, musste die Fahrbahn eingeengt werden. Durch den Neubau soll die Abflusskapazität und die Tragfähigkeit der Brücke verbessert werden, informiert das Lasuv. Zudem wird die Straße auf 6,50 Meter verbreitert, um damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. (SZ)

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau