merken
Löbau

Bund gibt Geld für Schloss und Rittergut

Mit den Mitteln kann das Stallgebäude in Berthelsdorf restauriert werden. Von der Förderung profitiert auch der Gutsspeicher in Großhennersdorf.

Blick auf das Zinzendorf-Schloss in Berthelsdorf.
Blick auf das Zinzendorf-Schloss in Berthelsdorf. © Bernd Sonsalla

Der Bund beteiligt sich an der Sanierung des Zinzendorfschlosses in Berthelsdorf und des Gutsspeichers in Großhennersdorf. Das teilt der Görlitzer Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk mit, der im Haushaltsausschuss sitzt. Der hat am Mittwoch über 622 Projekte entschieden, von denen 319 mit Geld aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm unterstützt werden.

So stehen über 207.000 Euro für die Sanierung und Restaurierung des östlichen Stallgebäudes des Zinzendorf-Schlosses bereit. Das teilweise eingestürzte Denkmal habe als prägendes Bauwerk der historischen Vierseithofanlage und Prototyp des Herrnhuter Barock große Bedeutung, heißt es in der Begründung. Das gesamte aus vier Gebäuden bestehende Hofensemble soll kulturell und museal genutzt werden.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Auch die Sanierung des Gutsspeichers Großhennersdorf kann weitergehen. Der nun bevorstehende zweite Bauabschnitt bezuschusst der Bund mit über 187.000 Euro. Das Geld fließt in die Instandsetzung von Dach, Holzbauteilen und Fassade sowie der statischen Sicherung im Inneren. Auch der Gutsspeicher soll einmal kulturell und sozial genutzt werden. "Das Rittergut Großhennersdorf ist mit all seinen erhaltenen Bestandteilen ein bedeutsames Denkmal in der südlichen Oberlausitz, das mit seinen funktionalen und gestalterischen Merkmalen sowie mit seinem geschichtlichen und kulturhistorischen Hintergrund das nationale kulturelle Erbe mitprägt." (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau