merken
PLUS Löbau

Ford-Fahrer ohne Kennzeichen erwischt

Die Beamten stoppten den Mann auf der B178 bei Löbau. Obwohl er den Beamten eine originelle Geschichte erzählte, erhält er nun eine Anzeige.

Diesen Ford Focus zogen die Beamten aus dem Verkehr.
Diesen Ford Focus zogen die Beamten aus dem Verkehr. ©  Bundespolizei

Bundespolizisten haben am Sonntag gegen 16.10 Uhr auf der B178n Höhe Löbau einen Ford Focus bemerkt, dessen Fahrer ohne Kennzeichen durch die Gegend fuhr. Wie Pressesprecher Ronny Probst mitteilt, folgten die Polizisten dem Fahrzeug, hielten es am Ende der Ausbaustrecke der B 178n in Richtung Weißenberg an und kontrollierten es. Am Steuer saß ein 33-jähriger Deutscher und im Bereich der Frontscheibe lagen die entstempelten Kennzeichen des Ford.

Der junge Mann gab an, dass er das Fahrzeug für seine Schwester gekauft habe. Da sie keine Versicherung zahlte, wurde der Ford zwangsentstempelt und er wollte das Fahrzeug nun zu sich holen. Das er für diese Fahrt gültige Kennzeichen und eine Versicherung benötigt, habe er nicht gewusst. Dem 33-Jährigen wurde die Weiterfahrt verboten, er erhält Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (SZ)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau