SZ + Löbau
Merken

Corona: Wreesmann bleibt (halb) geöffnet

Die Filialen in Reichenbach, Löbau, Oderwitz, Görlitz und Rothenburg wollen weiter für Kunden da sein. Beim ersten Lockdown hatte das nicht geklappt.

Von Constanze Junghanß
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Wreesmann-Sonderpostenmarkt in Reichenbach.
Der Wreesmann-Sonderpostenmarkt in Reichenbach. © SZ-Archiv

Verhüllt wie vom Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude der Reichstag vor 25 Jahren – so sieht es in der Reichenbacher Wreesmann-Filiale aktuell aus. Die Regale sind von oben bis unten mit hauchdünnen Plastikbahnen zugehängt. Drumherum Klebeband. Beim Vorbeigehen bauscht die Folie und raschelt leicht. Eine absolute Tabuzone. Kunst ist das nicht, sondern hat etwas mit den Corona-Auflagen zu tun. Viele Geschäfte mussten ab Montag schließen. Ausgenommen davon sind beispielsweise Lebensmittelläden, Drogerien, Bäcker und Apotheken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Löbau