Löbau
Merken

"In aller Freundschaft"-Star kommt nach Großschweidnitz

Eigentlich trägt Michael Trischan im Fernsehen oft einen Kittel. Ins Fachkrankenhaus Großschweidnitz kommt er aber ohne. Musikalisch wird's auch noch.

Von Selma Christoph
 2 Min.
Teilen
Folgen
Schauspieler Michael Trischan ist aus der MDR-Serie "In aller Freundschaft" bekannt. Jetzt ist er wieder in einem Krankenhaus - diesmal in Großschweidnitz.
Schauspieler Michael Trischan ist aus der MDR-Serie "In aller Freundschaft" bekannt. Jetzt ist er wieder in einem Krankenhaus - diesmal in Großschweidnitz. © copyright Holger Hinz

Das Sächsische Krankenhaus Großschweidnitz feiert in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag - und tut dies mit durchaus berühmten Gästen. In den nächsten Wochen kommen dabei zwei prominente Namen hinzu: Schauspieler Michael Trischan tritt am 7. Juli mit seinem Solo-Programm "Heiter und so weiter" auf.

Bekannt wurde Michael Trischan in seiner Rolle als Arzt Hans-Peter Brenner der MDR Krankenhausserie "In aller Freundschaft". Von 2007 bis 2020 war er dort regelmäßig zu sehen. In Großschweidnitz wird er dem Publikum aber nicht in seiner Arztrolle entgegentreten: Mit seinem humoristisch-nachdenklichen Soloprogramm will Trischan hier seine Gäste unterhalten. Der in Leipzig lebende Schauspieler bietet mit „Heiter und so weiter“ Unterhaltung für die ganze Familie. Tickets können zum Preis von 27 Euro erworben werden.

Musikalisch wird es am 19. August in der Krankenhaus-Kirche mit dem Lausitzer Musiksommer. Der 1990 in der Ukraine geborene Pianist Mark Taratushkin wird unter dem Titel "Der Wanderer" - über Dimensionen des Lebens verschiedene Sonaten spielen. Der in Berlin lebende Musiker hat sich durch seinen internationalen Erfolg und Talent in der Klassik-Welt einen Namen gemacht, nun ist er in Großschweidnitz zu sehen und zu hören. Im Vorverkauf können Tickets für zehn Euro erworben werden. Beide Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr.

Anzeige
Canalettos Meisterwerke einzigartig präsentiert
Canalettos Meisterwerke einzigartig präsentiert

Zauber des Realen: Die phänomenale Ausstellung "Bernardo Bellotto am sächsischen Hof" zeigt in der Gemäldegalerie Alte Meister Canalettos einzigartige Blicke auf das barocke Dresden und Umgebung.

Ebenfalls in der Krankenhaus-Kirche wird am 27. August das „twentytwo-ensemble“ der Abschlussklasse des Dresdner Kreuzchores auftreten. Am 10. September enden die Feierlichkeiten mit dem Tag der offenen Tür auf dem Klinikgelände.