merken
PLUS Löbau

Friseursalon küsst die "Sonne" wach

Das ehemalige Gasthaus in Schönau-Berzdorf erstrahlt in neuem Glanz. Der erste Mieter ist Susanne Leyer, weitere werden ihrem Beispiel folgen.

Susanne Leyer in ihrem neuen, mit fünf Frisierplätzen ausgestatteten Salon mitten in Schönau-Berzdorf.
Susanne Leyer in ihrem neuen, mit fünf Frisierplätzen ausgestatteten Salon mitten in Schönau-Berzdorf. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Dort, wo Susanne Leyer ihren Kunden die Haare wäscht, schneidet und föhnt, haben die Schönauer einst gemütlich getafelt und lustig gefeiert. In der Tat hat das Gasthaus "Zur Sonne" direkt an der Hauptstraße von Schönau-Berzdorf schon vieles erlebt - ein Friseursalon ist allerdings eine Premiere. Und es ist nicht das einzig neue.

Das Haus, das Besitzer Norman Möhle nach umfassendem Umbau und Sanierung nun in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird künftig vor allem ein Wohnhaus sein - ein barrierefreies wohlgemerkt - mit zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Wer neben Susanne Leyer als Unternehmen einzieht, ist noch offen, betont Norman Möhle auf Nachfrage. Für die insgesamt sechs Wohnungen, die ab Januar vermietet werden, gebe es allerdings bereits einige Anfragen: "Es sind sowohl Leute aus Schönau und der Umgebung, aber auch aus Löbau war schon eine Nachfrage dabei", bestätigt er.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Der erste Mieter im frisch sanierten, ehemaligen Gasthaus "Sonne" ist der Friseursalon.
Der erste Mieter im frisch sanierten, ehemaligen Gasthaus "Sonne" ist der Friseursalon. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Susanne Leyer begrüßt seit Dienstag die ersten Kunden in ihren neuen Räumen.
Susanne Leyer begrüßt seit Dienstag die ersten Kunden in ihren neuen Räumen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Reminiszenz an die Vergangenheit: Im Salon hängt eine Uhr in Form einer Sonne.
Reminiszenz an die Vergangenheit: Im Salon hängt eine Uhr in Form einer Sonne. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
In einem separaten Raum bietet Susanne Leyer Kosmetik und Fußpflege an.
In einem separaten Raum bietet Susanne Leyer Kosmetik und Fußpflege an. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Nachfragen, wann es in ihrem Salon losgeht, hat auch Frau Leyer bereits erhalten, denn sie hatte bisher ein Friseur-Studio in Altbernsdorf. "Dort hatte ich zehn Jahre lang zwei Tage pro Woche geöffnet", sagt die Frau, die ebenso lange auch in Ostritz und seit viereinhalb Jahren zudem in Görlitz-Königshufen je einen Salon betreibt. "In Altbernsdorf hatte ich nur zwei Plätze und habe allein gearbeitet", sagt sie. Nun aber erweitert sie sich deutlich: Fünf bequeme Friseursessel für die Kunden stehen bereit. Zudem bietet sie in einem hinteren Raum noch Kosmetikbehandlungen und Fußpflege an. Dafür braucht sie freilich personelle Verstärkung - und die fand sie zum Teil auch direkt im Ort. Zwei Mitarbeiterinnen gehören jetzt schon Sonnen-Team.

Einrichtung nach Maß

Dass sie ausgerechnet in der "Sonne", an die viele Schönauer - und auch ihr Mann - noch so viele Erinnerungen knüpfen, arbeiten kann, freut die Salon-Inhaberin sehr. Zumal sie hier optimale Bedingungen hat: "Norman Möhle hat den Salon nach unseren Wünschen eingerichtet", freut sie sich. Barrierefrei ist auch in ihren Räumen alles: von der Art der Waschbecken bis zur offenen Mix-Küche, in der sie vor den Augen der Kunden die Farben anrührt.

Auch wenn am Haus selbst kein Schriftzug mehr an die Geschichte der "Sonne" erinnern wird, so wird es doch in den Herzen der Schönau-Berzdorfer immer das Gasthaus bleiben. "Beim Tag der offenen Tür - unter Corona-Bedingungen - habe ich schon viele Geschichten gehört", sagt Susanne Leyer und lacht. Sicher werden noch viele Geschichten hinzukommen, wenn ihre Kunden sich beim Haare schneiden daran erinnern, was früher einmal in den Räumen war. Und die große Wanduhr - als große Sonne extra für den Salon von ihrem Mann Ronny Leyer erstanden - wird sie sowieso immer alle daran erinnern.

Weiterführende Artikel

Hoffnungsschimmer für die „Sonne“ in Schönau-Berzdorf?

Hoffnungsschimmer für die „Sonne“ in Schönau-Berzdorf?

Der alte Gasthof hat seit Kurzem neue Besitzer. Sie haben auch schon Pläne mit dem Haus – müssen aber zuvor noch dicke Bretter bohren.

Weitere Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr zum Thema Löbau