Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Wie aus dem Kinderkurheim ein Demenzzentrum wird

Im früheren Kinderkurheim Glossen werden bald erste Nutzer einziehen. Vieles dreht sich um Senioren - aber nicht alles. Auch das Schwimmbad ist ein Thema.

Von Anja Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rüdiger Neumann (links) und Robert Dünnbier führen die Geschäfte der Kreuzgewölbe GmbH. Sie wird das Demenzkompetenzzentrum Glossen betreiben, das im ehemaligen Kinderkurheim hinter ihnen entsteht.
Rüdiger Neumann (links) und Robert Dünnbier führen die Geschäfte der Kreuzgewölbe GmbH. Sie wird das Demenzkompetenzzentrum Glossen betreiben, das im ehemaligen Kinderkurheim hinter ihnen entsteht. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Rüdiger Neumann lächelt und wiederholt es noch einmal: "Ja, wir haben schon viele Nachfragen von Menschen, die hier arbeiten wollen - sogar von früheren Mitarbeitern der Kinderkurklinik." Dabei ist die Klinik seit 2015 Geschichte. Dennoch würden Neumann und sein Kollege Robert Dünnbier kompetente Mitarbeiter gern recht bald in Glossen begrüßen wollen. Allerdings benötigen die Vorbereitungen für das "Demenzkompetenzzentrum" noch etwas Zeit, betonen die beiden Geschäftsführer der extra für dieses Projekt gegründeten Firma Kreuzgewölbe GmbH.

Ihre Angebote werden geladen...