Löbau
Merken

Ukraine: Bechstein gibt halbe Million Euro - und Konzert

Geiger Daniel Hope und Pianist Alexey Botvinov treten am 11. März in der Gedächtniskirche Berlin auf. Zudem gibt's 500.000 Euro vom Klavierbauer aus Seifhennersdorf.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Daniel Hope und Alexey Botvinov geben ein Benefizkonzert.
Daniel Hope und Alexey Botvinov geben ein Benefizkonzert. © PR

Die in Seifhennersdorf produzierende C. Bechstein Pianoforte AG mit Hauptsitz in Berlin spendet 500.000 Euro und veranstaltet am 11. März um 18 Uhr in der Gedächtniskirche Berlin ein Friedens- und Benefizkonzert zugunsten der "Nothilfe Ukraine".

Der Geiger Daniel Hope, der ukrainische Pianist Alexey Botvinov und der Schauspieler Sebastian Koch zählen zu den Stars dieses Konzertes, das mit der Stiftung Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche veranstaltet wird. Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein wird die Veranstaltung mit einem Friedensgebet für die Ukraine eröffnen, bevor die Musik das Sagen hat.

"Meine Gedanken und Gebete sind bei allen Menschen und unseren Freunden in der Ukraine", sagt Daniel Hope, der sich diesen Menschen nicht zuletzt durch seine langjährige musikalische Partnerschaft mit Alexey Botvinov verbunden fühlt. Der ukrainische Pianist ist unter anderem Künstlerischer Leiter eines Festivals in seinem Geburtsort. "Das Festival in Odessa, einem magischen Ort, ist ein fester Bestandteil meines Lebens", erklärt Hope. "Das ukrainische Volk, seine Musik und seine reiche und vielfältige Geschichte sind mir große Inspiration." Aus seiner Heimatstadt Berlin will er mit seinem Kollegen eine solidarische Botschaft an die Ukraine senden.

Auf dem Programm der beiden stehen Werke der ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov und Myroslaw Skoryk. Ergänzend wird der Schauspieler Sebastian Koch diverse Texte rezitieren.

Auch Bechstein fühlt sich den Menschen in der Ukraine eng verbunden. So hat das Unternehmen Spenden an verschiedene Projekte und Organisationen in Höhe einer halben Million Euro zugesagt, 200.000 Euro davon werden parallel zu den Kartenerlösen des Benefizkonzertes an die "Aktion Deutschland Hilft" überwiesen. (SZ)

Karten zu 30 Euro zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr sind unter www.gedaechtniskirche-berlin.de erhältlich.