merken
Löbau

Deutsche Welle bringt Haus Schminke weltweit ins TV

Für die neue Sendung "Ausfahrt Kultur" macht Moderatorin Hannah Hummel Station in Löbau, Görlitz und in Bad Muskau.

Die deutsch-schottische Moderatorin Hannah Hummel zeigt für die Sendung "Ausfahrt Kultur" auch das Haus Schminke in Löbau.
Die deutsch-schottische Moderatorin Hannah Hummel zeigt für die Sendung "Ausfahrt Kultur" auch das Haus Schminke in Löbau. © Deutsche Welle

Ab Freitag, dem 5. November, kann die ganze Welt die schönsten Orte Sachsens erkunden - und dazu gehören auch Löbau und Görlitz. An diesem Tag startet bei der Deutschen Welle die erste Staffel der Sendereihe "Ausfahrt Kultur", die per TV und Internet weltweit ausgestrahlt wird. Die deutsch-schottische Moderatorin Hannah Hummel ist dabei mit einem zum Elektroauto umgebauten VW-Käfer unterwegs.

Anzeige
Gemeinsamer Aufruf der sächsischen Krankenhäuser und der Staatsregierung
Gemeinsamer Aufruf der sächsischen Krankenhäuser und der Staatsregierung

Freistaat schaltet Online-Portal zur personellen Unterstützung der sächsischen Krankenhäuser.

In der ersten Staffel mit dem Untertitel „Entdeckungen in Sachsen“ fährt Hannah Hummel auch am Haus Schminke in Löbau vor und besucht außerdem die Altstadt von Görlitz. Diese Folge wird am 27. November ausgestrahlt. Bereits am 13. November präsentiert Hummel den Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau und die Rakotzbrücke im Rhododendron-Park in Kromlau. Die jeweiligen 26-minütigen Folgen werden immer freitags um 22.30 Uhr, am Sonnabend um 8 Uhr und 15.30 Uhr und sonntags um 3.15 Uhr und 20 Uhr auf dem Kanal DW Deutsch, sowie freitags um 22.30 Uhr, sonnabends um 1 Uhr und 20.30 Uhr und sonntags um 5.30 Uhr auf dem Kanals DW Deutsch+ ausgestrahlt. Im Internet kann man sich die Sendungen bei youtube.com/dwdoku ansehen. Ausgewählte Orte werden zudem in Beiträgen auf Facebook, Instagram und TikTok vorgestellt.

Der E-Käfer von Hannah Hummel vor dem Haus Schminke in Löbau. Foto: Deutsche Welle
Der E-Käfer von Hannah Hummel vor dem Haus Schminke in Löbau. Foto: Deutsche Welle © Deutsche Welle

Reiches kulturelles Erbe

Weitere Ziele von Hannah Hummel sind das August Horch Museum in Zwickau, Uhrenmanufakturen in Glashütte, das Porzellanmuseum in Meißen sowie die Baumwollspinnerei in Leipzig und Torgau. Die Sendereihe entstand in Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS). Bei der Vorstellung der Serie am Donnerstag, dem 4. November, in Radebeul sagte Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU): "Die Sendereihe Ausfahrt Kultur verbindet die Themen Reisen und Kultur und stellt wunderbar viele Orte und Sehenswürdigkeiten in unserem Land vor, die vor allem in kultureller Hinsicht einmalig und sehenswert sind." Die Ausstrahlung helfe dabei, das reiche kulturelle Erbe Sachsens einem weltweiten Publikum vor Augen zu führen und als Reiseanlass ans Herz zu legen.

Weiterführende Artikel

"So etwas hat es bei uns nicht gegeben"

"So etwas hat es bei uns nicht gegeben"

Rund 70 Jahre nach ihrer Ausbildung kehrt Helga Zumpfe, Kind der Fabrikantenfamilie Schminke, in die Zwingerbauhütte zurück. Ein bewegender Besuch.

DW-Intendant Peter Limbourg betonte: "Das Bundesland Sachsen ist eine der reichsten und vielfältigsten deutschen Kulturlandschaften und somit der perfekte Einstieg in unser Format." DW-Kulturchef Rolf Rische, der die Idee zu dem Format hatte, erwartet international viel Interesse: „Dass der weltweit wohl wichtigste Reiseführerverlag Lonely Planet kürzlich Leipzig zum Top-Ziel in Deutschland gewählt hat, ist für uns ein weiterer Beleg dafür, dass wir mit dem Fokus auf Sachsen in der ersten Staffel von Ausfahrt Kultur goldrichtig liegen.“

Hannah Hummel mit ihrem Käfer in der Görlitzer Altstadt.Foto: Deutsche Welle
Hannah Hummel mit ihrem Käfer in der Görlitzer Altstadt.Foto: Deutsche Welle © Deutsche Welle

Mehr zum Thema Löbau