merken
PLUS Löbau

Bester deutscher Gärtner aus dem Oberland

Bei den Deutschen Meisterschaften der Landschaftsgärtner hat sich das Team um Erik Stanke aus Ebersbach-Neugerdorf durchgesetzt. Nun geht's zur WM.

Das Siegerteam bei der Arbeit: Innerhalb von 15 Stunden musste es einen naturnahen Garten gestalten.
Das Siegerteam bei der Arbeit: Innerhalb von 15 Stunden musste es einen naturnahen Garten gestalten. © BGL

Deutschlands beste Landschaftsgärtner kommen dieses Jahr aus Sachsen: Erik Stanke von Schubert & Reimann Garten- und Landschaftsbau aus Neugersdorf und Phil-Elias Kornmacher von CGS Creativ Garten Sachsen aus Großschirma haben sich für die Weltmeisterschaft der Berufe in Shanghai - den WorldSkills 2021 - qualifiziert. 

Nachdem die beiden 19-Jährigen bereits beim Landeswettbewerb überzeugen konnten, setzten sie sich nun auch beim bundesweiten Wettkampf im Messepark Nürnberg gegen die Konkurrenz durch. Dort mussten sie einen vier mal vier Meter großen naturnahen Garten nach planerischen Vorgaben und fachlichen Kriterien gestalten. Dazu zählten der Bau einer Trockenmauer aus Naturstein, die Anlage eines Teiches sowie anspruchsvolle Pflaster- und Pflanzarbeiten. Dafür blieben 15 Stunden Zeit. Den Siegern aus Sachsen folgten die Teams aus Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Anzeige
"Die Seuche" im Zittauer Theater
"Die Seuche" im Zittauer Theater

Freunde des Schauspiels kommen im Zittauer Gerhart-Hauptmann-Theater auf ihre Kosten.

Erstmals Deutsche Meister mit Ticket zur WM: Sachsens Team um Erik Stanke (l.) und Phil-Elias Kornmacher (r.) qualifizierte sich beim bundesdeutschen „Landschaftsgärtner-Cup 2020“ in Nürnberg für die Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills S
Erstmals Deutsche Meister mit Ticket zur WM: Sachsens Team um Erik Stanke (l.) und Phil-Elias Kornmacher (r.) qualifizierte sich beim bundesdeutschen „Landschaftsgärtner-Cup 2020“ in Nürnberg für die Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills S © BGL

Die Ausbildungsbetriebe von Erik Stanke und Phil-Elias Kornmacher sind Mitglied im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau-Verband Sachsen. In dessen Geschichte hat sich erstmals ein Team für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Entsprechend begeistert ist der scheidende Geschäftsführer Horst Bergmann. "Dies ist ein besonderer Moment für uns alle", sagt er und spricht von einer hervorragenden fachlichen Leistung der beiden 19-Jährigen, die in Teamarbeit und mit Nervenstärke unter Zeitdruck das geforderte Pensum absolviert haben. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau