merken
PLUS Löbau

Aufschwung für Mobilfunk rund um Löbau?

Erst streiten sich zwei Unternehmen über den lang ersehnten Sendemasten. Nun bekommt die Gemeinde Lawalde offenbar noch einen weiteren Turm.

Er war der erste in Lawalde und sendet noch: Der temporäre Funkturm von Vodafone nahe der Entsorgungsgesellschaft EGLZ.
Er war der erste in Lawalde und sendet noch: Der temporäre Funkturm von Vodafone nahe der Entsorgungsgesellschaft EGLZ. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Lawalde bekommt einen weiteren Funkturm. Wie Bürgermeisterin Nadja Kneschke (parteilos) auf Nachfrage bestätigte, sei die Gemeinde mit dem Unternehmen Telekom im Gespräch. Anvisiert werde ein Standort, der Kleindehsa besser "ausleuchte", sagte sie. Die Bürgermeisterin hatte bereits vor Monaten darauf aufmerksam gemacht, dass die bisherige Lösung für die Mobilfunknetze zwar Lawalde selbst gutstelle, es aber in den Ortsteilen nach wie vor beträchtliche Probleme gebe.

Lawalde hat derzeit zwei Funktürme, die aus einem Missverständnis zwischen Vodafone und der Telekom resultierten. Beide Unternehmen wollten einen Funkmast bauen, wussten aber nichts voneinander, sodass in unmittelbarer Nähe zwei derartige Türme errichtet werden sollten. Am Ende einigte man sich darauf, dass die Telekom einen festen Turm errichtet, auf den auch Vodafone sich einmietet. Der Telekom-Turm steht inzwischen, er soll nach Angaben des Unternehmens noch im März ans Netz gehen, berichtete die Bürgermeisterin. Bis dahin sendet weiterhin der temporär errichtete Mast von Vodafone, der in der Nähe des Entsorgungsunternehmens EGLZ steht.

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Eigentlich hatte die Gemeinde nach der Einigung zum ersten Funkmast der Telekom mit beiden Unternehmen besprochen, dass an einem weiteren Standort dann Vodafone den Vorrang haben solle. "Aber bislang hat nur die Telekom bei uns Interesse angemeldet und sich bereits für Grundstücke interessiert", sagt Frau Kneschke, die dem Unternehmen auch einige Vorschläge mit Gemeindegrundstücken machen konnte.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau