merken
PLUS Löbau

Löbauer Kino startet 1956 Filmversuch

Vor 65 Jahren hat das Lichtspieltheater eine neue Technik ausprobiert - als einer der ersten in der DDR.

Das Lichtspieltheater an der Bahnhofstraße in Löbau. Dort hat heute die Volksbank ihren Sitz.
Das Lichtspieltheater an der Bahnhofstraße in Löbau. Dort hat heute die Volksbank ihren Sitz. © SZ-Archiv

Das Löbauer Lichtspieltheater gehörte im April 1956 zu den ersten in der DDR, in denen ein Breitwandfilmversuch gestartet wurde. Mit dem Verfahren wurde die Projektionsfläche auf 3,8 mal 7 Meter vergrößert, womit das Bild plastischer wirkte, Massenszenen und Landschaftsbilder eine größere Wirkung erreichten.

Zum Vergleich: Ein "normaler" Film war auf einer 4 mal 5,5 Meter großen Leinwand zu sehen. Das Filmtheater wies allerdings einschränkend daraufhin, dass die für das Breitwandverfahren nötige Technik in Löbau noch nicht komplett sei. Vorgesehen waren zum Beispiel im Saal verteilte Lautsprechergruppen, um den Filmton in Stereo wiedergeben zu können.

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Insgesamt sollten vor 65 Jahren in der DDR 600 Lichtspieltheater und 100 Kulturhäuser mit dieser Technik ausgestattet werden. Löbau gehörte mit dazu. Der Preis einer Eintrittskarte für den ersten Löbauer Breitwandfilmversuch lag zwischen 30 und 50 Pfennig. Vom Publikum angemahnt wurde aber, dass der Zuschauerraum sein Aussehen verändern müsse. Das "dunkle Loch" bedürfe unbedingt einer Renovierung. Der Rat des Kreises solle versuchen, so die Anregung, mit Lotto- und Totomitteln endlich für ein würdiges Kino an der Bahnhofstraße (heute Volksbank) zu sorgen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau