merken
Löbau

Seltenes Naturschauspiel am Löbauer Berg

Das, was ein SZ-Leser am Himmel beobachtet hat, passiert nur alle 20 Jahre. Die hellen Objekte auf seinem Foto sind keine Sterne.

Das Bild entstand am 7. September um 20.58 Uhr.
Das Bild entstand am 7. September um 20.58 Uhr. © privat / Lutz Clausnitzer

Nachdem im Juli der Komet Neowise auffällig über dem Nordhorizont erschienen war, bahnt sich nun in der entgegengesetzten Richtung ein weiteres seltenes Ereignis an. Jupiter überholt Saturn. Das passiert alle 20 Jahre. SZ-Leser Lutz Clausnitzer aus Obercunnersdorf hat dieses seltene Phänomen beobachtet und fotografiert.

"Nach Einbruch der Dunkelheit sieht man in Richtung Süden, hier von der Löbauer Ostsiedlung aus, im Sternbild des Schützen zwei besonders helle Himmelsobjekte. Das sind keine Sterne, sondern die Planeten Jupiter (rechts) und Saturn", erklärt Clausnitzer. In den nächsten Wochen und Monaten werde sich ihr Abstand zusehends verringern, bis die beiden größten Planeten des Sonnensystems am Abend des 21. Dezember auf 0,1° genau mit der Erde auf einer Geraden liegen, weiß der Obercunnersdorfer. Am Himmel werden sie dann nur elf Jupiterdurchmesser voneinander entfernt sein und fast zu einem einzigen hellen Punkt verschmelzen. (SZ)

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau