merken
PLUS Löbau

Nächster Abriss im Oberland

An der Oswald-Schmidt-Straße wird ein Block entkernt. Es könnte nicht der letzte sein.

Der Block an der Oswald-Schmidt-Straße in Ebersbach wird entkernt und für den Abbruch vorbereitet.
Der Block an der Oswald-Schmidt-Straße in Ebersbach wird entkernt und für den Abbruch vorbereitet. © Matthias Weber

Die Fenster sind raus, leere Löcher klaffen in den Hauswänden. Wegen des zunehmenden Leerstands lässt die Ebersbacher Wohnungsunternehmen GmbH (EWU) - das städtische Wohnungsunternehmen in Ebersbach-Neugersdorf - einen weiteren Mehrgeschosser im Wohnviertel Oberland abreißen. Die verbliebenen Mieter sind ausgezogen. Derzeit wird das Gebäude von einer Fachfirma entkernt, die Entsorgungs- Container vorm Haus füllen sich Stück für Stück. Das heißt: alle Einbauten werden rausgerissen bis nur noch die äußere Hülle steht. Dann kommt der Abrissbagger. Wann genau der anrücken wird, kann EWU-Geschäftsführer Andreas Stein noch nicht sagen. "Das hängt auch von der Wetterlage ab."

Das Wohnungsunternehmen hat in den vergangenen Jahren sukzessive zurückgebaut. Generell sind im Wohngebiet eher kleinere Wohnungen gefragt. Denn Familien mit Kindern, die Platz benötigen, bevorzugen ein eigenes Haus mit Garten. Diese Erfahrung hat auch EWU-Chef Andreas Stein gemacht.

Anzeige
Türen zu, aber Stream an
Türen zu, aber Stream an

Die vhs Görlitz startet online ins Frühjahrssemester

Für die Stadt Ebersbach-Neugersdorf gibt es ein Entwicklungskonzept, wie mit dem Leerstand umgegangen werden kann. Es legt Ideen und Vorschläge fest, wie das Oberland einmal aussehen könnte. Demnach sollen sich die Wohnhäuser im Kern des Gebiets konzentrieren, Blocks am Rand eher verschwinden. Fünf weitere Blöcke in dem Areal am süd-östlichen Rand des Wohngebiets sind in den letzten Jahren bereits gefallen.

Weitere Abrisse nach dem aktuellen in der Oswald-Schmidt-Straße hat die EWU derzeit nicht konkret geplant. Geschäftsführer Andreas Stein schließt aber auch nicht aus, dass in Zukunft erneut abgerissen wird im Oberland. Das hänge von der Einwohnerentwicklung ab - und die ist bekanntlich im Abwärtstrend.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Oberland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau