SZ + Löbau
Merken

Neues Leben in ehemaliger Löbauer Commerzbank

In dem Gebäude an der August-Bebel-Straße praktiziert jetzt eine Ärztin.

Von Markus van Appeldorn
 1 Min.
Teilen
Folgen
Das ehemalige Bankgebäude an der August-Bebel-Straße beherbergt nun eine Arztpraxis.
Das ehemalige Bankgebäude an der August-Bebel-Straße beherbergt nun eine Arztpraxis. © Markus van Appeldorn

In das ehemalige Gebäude der Commerzbank an der August-Bebel-Straße 7 in Löbau ist wieder Leben eingekehrt. Und erstmals in seiner gut 90-jährigen Geschichte beherbergt das Haus etwas anderes als eine Bank.

Dr. Denise Lehmann, Fachärztin für Allgemeinmedizin, hat dort im ersten Obergeschoss eine Hausarzt-Praxis eingerichtet. SZ hätte sie und ihre Arbeit gerne in einem ausführlichen Porträt vorgestellt. Dr. Lehmann bat aber darum, davon abzusehen. Schon jetzt müsse sie mitunter Patienten abweisen, weil sie schon über die Maßen ausgelastet sei. Sie wolle nicht, dass zurzeit noch mehr Menschen auf ihre Praxis aufmerksam werden, die sie dann womöglich auch schweren Herzens abweisen müsse.

Das Haus wurde 1930 im Bauhausstil als Reichsbankgebäude erbaut. Zu DDR-Zeiten war es Sitz der Staatlichen Notenbank, nach der Wende der Dresdner Bank und bis zur Schließung im Dezember 2020 der Commerzbank. Die hatte damals ihren Filialbetrieb an dem Standort zunächst wegen Corona eingestellt und gab wenige Monate später die komplette Schließung bekannt.