SZ + Löbau
Merken

Mildes Urteil im Prozess gegen "Astwerfer"

Jahrelang macht ein Unbekannter Autofahrern im Oberland Angst. Er wird zufällig gefasst - und es ist ihm kaum etwas nachzuweisen.

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
Mit diesen Nachtaufnahmen fahndete die Polizei nach dem "Astwerfer".
Mit diesen Nachtaufnahmen fahndete die Polizei nach dem "Astwerfer". ©  Polizeidirektion Görlitz

Über sechs Jahre lang machte ein Unbekannter nachts die Straßen im Oberland unsicher. Stets legte der Mann in der Dunkelheit Äste oder andere Gegenstände auf die Straße und zwang damit Autofahrer zu riskanten Bremsmanövern. Der Täter wurde von den Ermittlern daher als "Astwerfer" bezeichnet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!