merken
PLUS Löbau

Corona-Regelwut - am Beispiel erklärt

Vereine dürfen wieder in Löbauer Schulsporthallen trainieren - mit einer ganz speziellen Auflage.

Der Löbauer Stadtrat Andreas Förster zweifelt an mancher Regelung.
Der Löbauer Stadtrat Andreas Förster zweifelt an mancher Regelung. © tompic (SZ-Archiv)

Die Corona-Krise neigt sich auch für Sportvereine langsam dem Ende entgegen. Seit einigen Tagen dürfen sie für ihr Training auch wieder Schul-Sporthallen nutzen. Doch wie jetzt in der jüngsten Sitzung des Stadtrats Löbau offenbart wurde: Ohne eine etwas komplizierte behördliche Regulierung funktioniert das immer noch nicht.

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Frage warf in der Sitzung der Stadtrat Andreas Förster von der Bürgerliste auf. Dem Vereinssportler war bei seinem Training in einer Schulsporthalle ein Aushang mit einer Anweisung aufgefallen. Demnach müssten die Vereine oder andere Nutzer der Halle nach Abschluss ihrer Veranstaltung sämtliche Oberflächen desinfizieren und dies auch dokumentieren. Eine Anweisung, die Stadtrat Förster etwas ratlos hinterließ. "Wenn wir da jetzt auch noch die Volleyball-Netze desinfizieren sollen - wie soll denn das funktionieren?", fragte er nach dem Sinn der Regelung. Darüber hinaus finde er auch keine dementsprechende Vorschrift in der Corona-Schutzverordnung des Freistaats. Deshalb wollte er wissen, auf welcher gesetzlichen Grundlage so eine Anweisung denn beruhe.

Die ganz besondere Verordnung

Hauptamtsleiter Guido Storch bestätigte Förster, dass es in der Corona-Schutzverordnung tatsächlich keinen solchen Passus gebe. Selbst ausgedacht habe sich die Stadtverwaltung diese Anweisung allerdings auch nicht. Die Anweisung entstamme der brandneuen "Schul- und Kita-Betriebs-Einschränkungs-Verordnung" erklärte Storch und ja, die heiße tatsächlich so. "Und es steht tatsächlich da drin, dass das so zu erfolgen hat", so Storch. Und die Stadtverwaltung habe keine andere Möglichkeit, als diese Verordnung auch umzusetzen.

Zwar würden die Schulsporthallen täglich nach der Sportunterrichts-Nutzung gereinigt - der Vereinssport jedoch finde abends statt. Dann rücke natürlich kein Reinigungsteam mehr an, erklärte Storch und hatte für Stadtrat Förster noch eine Empfehlung, die den Desinfektionsaufwand zwar mindert - aber für Erheiterung im Stadtrats-Plenum sorgte: "Natürlich muss man nur die Stellen des Volleyball-Netzes desinfizieren, die man auch berührt hat."

Mehr zum Thema Löbau