merken
Zittau

Corona: Weitere 16 Tote im Landkreis

Die höchsten Zuwachsraten werden aus Löbau, Oderwitz und Zittau gemeldet.

Symbolbild.
Symbolbild. ©  Archivfoto: Claudia Hübschmann

Der Landkreis Görlitz meldete am Wochenende weitere 16 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt es sich dabei um sieben Frauen und neun Männer im Alter von 63 bis 94 Jahren. Sie starben im Zeitraum vom 25. Dezember bis 5. Januar. Damit erhöht sich die Zahl der Corona-Todesfälle im Landkreis Görlitz auf 551.

Darüber hinaus wurden 188 weitere Menschen im Kreis positiv auf das Coronavirus getestet, darunter vier Kinder. Den höchsten Zuwachs unter den Südgemeinden verzeichnen Löbau (20), Oderwitz (12) und Zittau (9). Weitere 354 Infizierte haben ihre Infektion überstanden und gelten als genesen. Damit sind aktuell noch 4.121 Menschen infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 469,68 je 100.000 Einwohner. Am Freitag lag sie bei 414. Die Steigerung ergibt sich auch, weil in der Vorwoche ein Feiertag (Neujahr) war, an dem wenig getestet wurde.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau