merken
Löbau

Theater braucht Geld für Requisiten

Sobald es Corona zulässt, will ein Verein aus Ebersbach Mitmach-Theater starten. Auf der Spendenplattform von Volksbank und SZ kann das jeder unterstützen.

Ein Bild aus dem letzten Bühnenstück von "Theatrikos".
Ein Bild aus dem letzten Bühnenstück von "Theatrikos". © Andreas Hüttner

Trotz Corona und Lockdown gibt die Volksbank weiterhin Unterstützung für gemeinnützige Projekte. Das neueste ist jetzt auf der Internetseite der gemeinsamen Crowdfunding-Plattform von Volksbank und Sächsischer Zeitung "Viele schaffen mehr" online gegangen: "Theater in der Schule". Das hat der neu gegründete Förderverein Kunstherz Theater aus Ebersbach ins Leben gerufen. Der Verein hat sich erst im Dezember 2020 gegründet, um freies Theater in der Oberlausitz zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Freien Theater "Theatrikos" will der Verein ein musikalisches Mitmach-Theater an Schulen aufführen - und zwar zweisprachig in deutsch und tschechisch. Die Schüler sollen lebendige und spielerische Erfahrungen mit Theater machen und auch mitspielen können, beschreibt der Verein sein Vorhaben. Die Künstler bringen alles Material für die Verwandlung des Klassenraumes in die Theaterdekoration und die Verkleidung der Darsteller mit.

Im Februar sollen Proben beginnen

Premiere soll im April sein - so der Plan. "Das hängt natürlich davon ab, wie es mit dem Lockdown und den Einschränkungen weitergeht", so Andreas Hüttner vom Verein. Er betreibt gleichzeitig mit anderen Künstlern das Freie Theater "Theatrikos" und ist der Regisseur des Stücks "Das Haus und die Tauben", das an den Schulen aufgeführt werden soll. Er hofft, dass die Darsteller bald gemeinsam proben können. "Im Februar sollen die Proben beginnen, wenn der Lockdown aufgehoben ist", so Hüttner.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Derzeit nehmen die Künstler Kontakt zu Schulen auf und vereinbaren Termine für die Aufführungen. An Schulen im Grenzgebiet zu Tschechien wollen sie auftreten, zum Beispiel an der Schkola in Hartau und in Ebersbach, aber auch im Erzgebirge. Denn es soll auch um das Zusammenleben an der Grenze gehen.

Um das alles umsetzen zu können, benötigt das Projekt finanzielle Unterstützung. Dafür kann auf der Crowdfunding-Plattform gespendet werden. Pro gespendete 10 Euro gibt die Volksbank dieselbe Summe noch einmal dazu. Auf diese Weise sollen 2.000 Euro zusammenkommen, so das Spendenziel.

Eine professionelle Theaterproduktion ist sehr kostenintensiv, heißt es vom Verein. Das Geld soll zur Ko-Finanzierung der Ausgaben für Honorare, Miete von Probenräumen und für die Ausstattung wie Bühnenbild, Kostüme und Requisiten verwendet werden. Sollte mehr Geld zusammen kommen, will der Verein noch zwei LED-Scheinwerfer anschaffen, die in Zukunft weiter für Theaterprojekte genutzt werden können.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau