Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Oldtimer-Fans aus ganz Europa suchen Hilfe in Eibau

Karosseriebauer Pierre Seifert ist als Experte für ein ganz bestimmtes Teil von historischen Motorrädern gefragt: Tanks. Neben traditionellem Handwerk setzt er auf Hightech.

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Pierre Seifert mit seinem Karosseriebauer-Meisterstück, einer aus Aluminium gedengelten Motorhaube für einen VW-Käfer und einem noch zu sanierenden Motorradtank.
Pierre Seifert mit seinem Karosseriebauer-Meisterstück, einer aus Aluminium gedengelten Motorhaube für einen VW-Käfer und einem noch zu sanierenden Motorradtank. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Internetseite von Pierre Seifert (37) aus Eibau ist überschrieben mit einer Unternehmerweisheit: "Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein." Diese Sentenz wird dem deutschen Porzellan-Fabrikanten und SPD-Politiker Philip Rosenthal zugeschrieben, ebenso aber dem gut 300 Jahre zuvor lebenden britischen Staatsmann Oliver Cromwell. Wer auch immer es zuerst gesagt haben mag: Für Pierre Seifert ist diese Weisheit täglicher Ansporn und nicht bloß Blech - obwohl Blech in gewisser Form sein Metier ist. Mit Fleiß und Ideenreichtum hat es Seifert zum europaweit gefragten Spezialisten auf einem Feld gebracht, auf dem es kaum Spezialisten gibt: der Sanierung von Tanks historischer Motorräder.

Ihre Angebote werden geladen...