Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Löbau
Merken

Gusseiserner Turm Löbau beliebt wie keiner - 50. Band des Gipfelbuchs aufgelegt.

Seit 2015 haben sich 33.000 Besucher aus aller Welt in dem Gipfelbuch verewigt - ein literarischer Gipfelstürmer.

Von Markus van Appeldorn
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Reinhart und Heike Keßner mit Oberbürgermeister Albrecht Gubsch bei der Anbringung des 50. Bandes des Gipfelbuchs auf dem Löbauer Gusseisernen.
Reinhart und Heike Keßner mit Oberbürgermeister Albrecht Gubsch bei der Anbringung des 50. Bandes des Gipfelbuchs auf dem Löbauer Gusseisernen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Löbauer Berg ist ganz gewiss nicht der höchste Berg der Oberlausitz - aber allein schon wegen seines einmaligen Gusseisernen Turms einer der bekanntesten und markantesten. Und er hat auf der obersten Aussichtsplattform des Turms ein eigenes Gipfelbuch. Das war einst 2015 zum 150. Firmenjubiläum eine Idee der Löbauer Stempelfirma Keßner. Und den ersten Eintrag damals nahm niemand geringerer vor als der Extrembergsteiger Reinhold Messner. Nun feierte auch das Gipfelbuch ein Jubiläum. Reinhard Keßner und seine Frau Heike brachten den 50. Band an. Der erste Eintrag kam diesmal - wieder mal - von Stadtoberhaupt Oberbürgermeister Albrecht Gubsch (parteilos).

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.